Ruferteilung

13. Ruferteilung

Legt der Hochschulrat kein Veto ein, benachrichtigt der Präsident nach Vorlage der Stellungnahme des Senats den/die „Erstplatzierte“ und erteilt einen Ruf. Sofern der Präsident dem Votum des Senats nicht folgen möchte, fordert das Präsidium den Hochschulrat zur Stellungnahme auf.

Zur Vorbereitung einer Berufungsverhandlung wird die/der Kandidat/in aufgefordert, hinsichtlich der Ausstattungsfragen Kontakt mit dem Fachbereich aufzunehmen und Vorstellungen und Wünsche zur personellen, sächlichen und räumlichen Ausstattung schriftlich gegenüber dem Präsidenten und dem Fachbereich zu formulieren, soweit dies nicht schon geschehen ist. Davon unabhängig wird sie/er gebeten, seine/ihre Gehaltsvorstellungen mitzuteilen, diese allerdings vertraulich an den Präsidenten. Das Präsidium bitten den Fachbereich (Dekanat) um eine Stellungnahme zu den Ausstattungswünschen.

zurück