Details

Schnittstelle TUCaN-Moodle

Die Schnittstelle TUCaN-Moodle verbindet die Lehrveranstaltungen auf beiden Systemen: Bei der Bearbeitung der Lehrveranstaltung in TUCaN kann mit nur einer einzigen Eintragung direkt auch ein Moodle-Kurs angelegt werden; sämtliche Details der Veranstaltungsbeschreibung werden automatisch übernommen und müssen nicht mehr zusätzlich in Moodle eingetragen werden.

Alle Studierenden, die sich zur Lehrveranstaltung anmelden, sind automatisch auch in dem Moodle-Kurs eingeschrieben und sparen sich die manuelle Einschreibung. Bitte beachten Sie, dass der Moodle-Kurs nach dem Anlegen zunächst für Studierende nicht verfügbar ist. Auf diese Weise können Sie Ihren Kurs in Ruhe vorbereiten. Um den Kurs für Ihre Studierenden zugänglich zu machen, schalten Sie in den Kurseinstellungen unter Sichtbar auf Anzeigen (zur Anleitung).

Bitte informieren Sie die Studierenden, sobald Sie den Moodle-Kursraum freigeschaltet haben.

Die Eintragung kann vorgenommen werden, solange die Bearbeitung der Lehrveranstaltung freigegeben ist. Wenn Sie nachträglich den Moodle-Kursraum eintragen möchten, wenden Sie sich bitte an Ihr Studienbüro, welches Ihnen die entsprechenden Felder in TUCaN wieder freischalten kann.