Details

Durchführung einer Klausur

Schriftliche Prüfung erfordern jeweils Klausuraufsicht & Klausureinsicht

Konzeption einer Klausur: Sollen Prüfungsaufgaben nach Antwort-Wahl-Verfahren gestellt werden, beachten Sie bitte unbedingt zunächst § 22a der APB der TU Darmstadt.

Best Practice

Empfehlungen für ein Best-Practice für Klausuren und alles was damit zutun hat, sind hier zusammen gestellt:

  • Deckblatt für eine Klausur
    Beispiel und Empfehlung zur Gestaltung eines Klausurdeckblatts. Notwendig, wenn bei Drittprüfungsversuch eines Studierenden ein zweiter Prüfer die Klausur korrigieren muss (Zwei-Prüfer-Prinzip, s.u.).
  • Durchführung einer Klausur
    Wichtige Informationen zur Organisation und Durchführung einer Klausur
  • Klausureinsicht
    FAQs und hilfreiche Tipps zum geregelten Ablauf der Klausureinsicht
  • Antwort-Wahl-Verfahren
    Regulierungen von Prüfungen und Prüfungsfragen im Antwort-Wahl-Verfahren

Für schriftliche Prüfungen gilt…

  • Prüfungstermine müssen spätestens zu Semesterbeginn bekannt gegeben werden (Studienbüro)
  • Teilnehmerlisten für Prüfungen können tagesaktuell aus TUCaN gezogen werden
  • Prüfende legen Bewertung fest
  • Eingabe der Bewertung über Web-Zugang in TUCaN durch Prüfende oder deren Stellvertreter/innen
  • Eingaben über Export-/Importfunktion möglich
  • Die Bewertung muss gemäß Bewertungssystem der Ordnung des Studiengangs erfolgen
  • Nach Notenfreigabe: Notenliste ausdrucken, unterschreiben und an Studienbüro senden (erst dann können Ergebnisse durch Studienbüro für Studierende veröffentlicht werden)
  • Gutachten Abschlussprüfung sind innerhalb von 4 Wochen an das Studienbüro zu senden
  • Es gilt das Zwei-Prüfer-Prinzip“ bei Drittprüfungen (= 2.Wiederholung einer Fachprüfung):
    Eine zweite Korrektur eines weiteren Prüfers ist erforderlich und muss sichtbar auf und in der Klausur erfolgen, einschließlich Name, Datum, Unterschrift und Bewertung (Note) des Zweitprüfenden