Details

Protokoll / Niederschrift einer mündlichen Prüfung

Die wesentlichen Gegenstände und Ergebnisse der mündlichen Prüfungsleistungen sind in einem Protokoll festzuhalten. Das Ergebnis ist der / dem zu Prüfling im Anschluss an die mündlichen Prüfung bekannt zu geben und auf Verlangen zu begründen. (siehe APB §22 Absatz 4)

Vorlage für Protokoll / Niederschrift

Für die mündliche Ergänzungsprüfungen gibt es eine gesonderte Vorlage.

Im Protokoll muss festgehalten werden, welche Fragen dem/der Studierenden gestellt wurden und in welchem Umfang die/der Studierende darauf geantwortet hat. Dazu gibt es in der Vorlage eine Tabelle mit den Spalten mit:

  • ub – umfassend beantwortet
  • b – richtig beantwortet
  • mHb – mit Hilfe beantwortet
  • zTb – zum Teil beantwortet
  • nb – nicht beantwortet

Ist die mündliche Prüfung eine 2. Prüfungswiederholung, muss statt eines Beisitzers/einer Beisitzerin ein/e 2. Prüfer/in anwesend sein (siehe APB §31).

Das Protokoll muss von der/dem Prüfenden und der/dem Beisitzenden bzw. von beiden Prüfenden unterzeichnet werden.