Details

Antwort-Wahl-Verfahren

Die APB enthält einen Paragraphen zur strikten Regulierung von Prüfungen und Prüfungsfragen im Antwort-Wahl-Verfahren (in der Folge als AWV-Aufgaben bezeichnet).

Genehmigungspflicht

Lt. §22a(1) APB bedürfen Prüfungen, die zu mehr als 50% der Gesamtpunkte aus AWV-Aufgaben bestehen, der Genehmigung des Fachbereichsrats.

AWV-Aufgaben bedürfen lt. APB in jedem Fall der Genehmigung einer weiteren Prüferin oder eines weiteren Prüfers.

Aufgabenstellung

Die wesentlichen Richtlinien für eine korrekte Formulierung von AWV-Aufgaben sind:

  • Für jede Teilfrage muss klar sein, wie viele Antwortmöglichkeiten richtig sind
  • Es gibt entweder volle Punkte oder gar keine Punkte pro Teilaufgabe
  • Es dürfen keine negativen Punkte vergeben werden.

Beispiele

Als Hilfestellung finden Sie einige Beispiele für zulässige und unzulässige Fragestellungen.