Immobilien im Überblick

Immobilien im Überblick

Campus Stadtmitte. Bild: Nikolaus Heiss
Campus Stadtmitte. Bild: Nikolaus Heiss

Die Technische Universität Darmstadt verwaltet rund 250 ha Grund und Boden mit ca. ca 300.000 qm Hauptnutzfläche, die sich überwiegend im Eigentum des Landes Hessen befindet. Mit dem Gesetz zur organisatorischen Fortentwicklung der Technischen Universität Darmstadt (TUD-Gesetz) erhielt die Hochschule u.a. auch das eigentumsähnliche Recht, die ihr zur Nutzung überlassenen Landesgrundstücke selbständig zu veräußern.

Insgesamt stehen derzeit 175 Gebäude an 6 Standorten zur Verfügung. Die historischen Ursprungsbauten befinden sich an der Hochschulstraße am Standort Stadtmitte und wurden noch vor 1900 errichtet. In einer ersten Ausbauphase nach dem Krieg wurden weitere Institutsgebäude überwiegend in der Stadtmitte und auf dem Gebiet der zerstörten Altstadt errichtet. In den 1960er Jahren wurde auch das kriegszerstörte Darmstädter Residenzschloss für Hochschulnutzungen hergerichtet.

Campus Lichtwiese. Bild: Nikolaus Heiss
Campus Lichtwiese. Bild: Nikolaus Heiss

In der Ausbauphase Ende der 1960er Jahre wurde das größte Erweiterungsgebiet der Hochschule auf der Lichtwiese erschlossen und 1967 mit der Errichtung von Institutsgebäuden begonnen. Als zunächst letzter Institutsneubau vor der Autonomie der TU Darmstadt entstand 2004 der „Ersatzbau Bauingenieurwesen“. Im Jahr 2006 konnte eine neue Versuchshalle für den Fachbereich Maschinenbau fertig gestellt werden. Weitere Projekte wurden realisiert oder befinden sich im Bau.

Darüber hinaus verfügt die Technische Universität Darmstadt mit dem ehemaligen August-Euler-Flugplatz über Start- und Landemöglichkeiten für Forschungsflugzeuge und den Testeinsatz von Forschungsfahrzeugen.