Für den guten Start am neuen Arbeitsplatz

20.10.2010

Für den guten Start am neuen Arbeitsplatz

Materialien zur Einführung neuer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Foto: M. Greitschus/pixelio.de
Foto: M. Greitschus/pixelio.de

Können Sie sich noch an Ihre ersten Tage an der TU Darmstadt erinnern? An Ihre Gedanken, Ihre Hoffnungen und Ihre Befürchtungen?

Die ersten Tage am neuen Arbeitsplatz sind geprägt von Neugier und Motivation aber auch von Unsicherheit und der Suche nach Orientierung. Nicht selten wird die erste Zeit als stresshaft erlebt.

Eine optimale Einführungsphase erleichtert neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Einfinden im Team und am Arbeitsplatz. Je besser die Einarbeitung gelingt, desto schneller können sich neue Beschäftigte ihren eigentlichen Aufgaben widmen. Eine positive Orientierungsphase, in der neue Beschäftigte aktive Unterstützung erleben, fördert die Identifikation mit dem eigenen Arbeitsbereich und der Universität.

Zur Erleichterung der Aufgabe hat die Persponalentwicklung in Kooperation mit dem Institut für Psychologie und in Abstimmung mit der Personalsachbearbeitung eine Checkliste zur Einarbeitung neuer Mitarbeiter/innen erstellt. Die Checkliste gibt Hinweise für die Vorbereitung des Arbeitsplatzes, für die ersten Tage nach dem Eintritt in die TU Darmstadt sowie zu Einarbeitungsgesprächen. Die dort aufgeführten Punkte sind als Anregungen zu verstehen, die sicherlich mehr oder weniger relevant für Ihren konkreten Einarbeitungsfall sind.

Die Einführung neuer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter liegt im Verantwortungsbereich der Führungskräfte, die die Personalverantwortung tragen. Während die konkrete Einarbeitung auch von Kolleginnen und Kollegen durchgeführt werden kann, sind die Gespräche zur Steuerung der Einarbeitungszeit Aufgabe der Führungskaft. Zur Orientierung haben wir für Sie einen Leitfaden zur Gesprächsführung erarbeitet.

Diese Arbeitshilfen finden Sie auch im Downloadbereich der Personalentwicklung.

zur Liste