Jahresgespräche

Jahresgespräche an der TU Darmstadt

Jahresgespräche sind die tragende Säule der Führungstätigkeit und zugleich wichtiges Instrument zu beruflichen Weiterentwicklung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Wozu?

Jahresgespräche bieten Orientierung für Beschäftigte und Vorgesetzte durch

  • Reflexion und Austausch zu den eigenen Tätigkeiten und der bisherigen Zusammenarbeit
  • Betrachtung der aktuellen Arbeitsbedingungen sowie der (bislang unbekannten) Stärken und Potentiale der Beschäftigten und
  • Planung der zukünftigen Entwicklungen, daraus entstehenden Aufgaben und dafür notwendigen Kompetenzen sowie der zukünftigen Zusammenarbeit.

Sie helfen,

  • den gesamten Arbeitsbereich und die eigene Rolle darin besser zu verstehen
  • das gegenseitige Verständnis zu erhöhen und
  • die persönliche Zufriedenheit am Arbeitsplatz zu steigern.

Wie?

Beide Gesprächspartner nehmen gleichermaßen einen „Helikopterblick“ auf die gemeinsame Arbeit ein und reflektieren

  • die bisherige Zusammenarbeit,
  • die aktuelle Arbeitssituation und
  • die zukünftigen Entwicklungen.

Die Gespräche sind geprägt durch

  • wechselseitige Anerkennung und Wertschätzung
  • der Möglichkeit zum gegenseitigen Feedback und fairer Kommunikation
  • Losgelöstheit von aktuellen Arbeitsaufträgen und Tagesgeschäft

Welches Material gibt es dazu?

Kein Jahresgespräch gleicht dem anderen, denn die Personen und Themen variieren. Zur Vorbereitung und zur Strukturierung ihrer Gespräche wurde folgendes Material erarbeitet:

  • Rahmenpapier
  • Handreichung
  • Vorbereitung
  • Gesprächsleitfaden und Ergebnissicherung je für wissenschaftlichen bzw. administrativ-technische Beschäftigte

Wer unterstützt die systematische Einführung?

Wer spricht mit wem? Worum geht es bei den Gesprächen eigentlich? Was bringt das denn überhaupt? Was kann ich von dem Gespräch erwarten?

Wenn Sie Jahresgespräche systematisch in ihrem Bereich einführen möchten, wenden Sie sich gerne an uns. Wir erarbeiten gemeinsam eine Einführungsstrategie, wir unterstützen Sie durch gemeinsame Veranstaltungen und spezielle Angebote für alle Beteiligten.