Frauenbeauftragte

Dr. Uta Zybell
Dr. Uta Zybell

Als Frauenbeauftragte der TU Darmstadt bin ich Ansprechpartnerin für alle, die Informationen, Rat und Unterstützung im Feld der Geschlechtergleichstellung suchen.
Meine Vision ist ein geschlechtergerechtes Klima, in dem Sensibilität für Chancengleichheit besteht und diese bewusst gelebt wird.
Denn: Haltungen prägen unser Verhalten. Die Vielfalt der Menschen an der TU Darmstadt, mit denen ich alltäglich zu tun habe, spiegelt sich in der Vielfalt der Bereiche wider, in denen ich tätig bin.

Gleichstellung an der TU Darmstadt

Gleichstellung gehört zum demokratischen Prozess und bedeutet gleichen Zugang für Frauen und Männer zu allen Positionen in Forschung, Lehre und Dienstleistung sowie zu sämtlichen Studiengängen der TU Darmstadt. Es bedarf gezielter Maßnahmen, universitätsweit und fachspezifisch, um bestehenden Ungleichheiten entgegen zu wirken und Diskriminierungen jeglicher Art zu verhindern. Damit sich die Potenziale aller entfalten können, ist Gleichstellung unverzichtbar. Ob in der Forschungsförderung, für die Profilbildung oder in der Öffentlichkeitsarbeit – überall spielt sie eine wesentliche Rolle. Die TU Darmstadt nimmt ihren gesetzlichen Auftrag ernst und will auch in punkto Gleichstellung herausragend sein. Deshalb werden vielfältige Aktivitäten und Maßnahmen durchgeführt, Projekte initiiert sowie Prozesse und Strukturen überprüft und optimiert.

Ziele:

  • Motivieren und Gewinnen von Frauen für Wissenschaft und Führungsaufgaben, für die naturwissenschaftlich-technischen Bereiche sowie für Entscheidungsgremien
  • Schaffen eines geschlechtergerechten Klimas an der gesamten Universität
  • Fördern eines aktiven Zusammenwirkens aller Universitätsangehörigen bei der Umsetzung von Geschlechterdemokratie
  • Beseitigen und Verhindern von Benachteiligung und Diskriminierung

Grundlagen sind das Hessische Gleichberechtigungsgesetz (HGIG) und der Frauenförderplan der TU Darmstadt