Mobilitätsmanagement künftig im Baudezernat

01.09.2015

Mobilitätsmanagement künftig im Baudezernat

Straßenbahn und Stadion: Mehrere Großprojekte in Vorbereitung

Das Mobilitätsmanagement der TU Darmstadt ist seit 1. September Teil des Dezernats V – Baumanagement und Technischer Betrieb. Die gesamte Themenpalette rund um den öffentlichen und privaten Verkehr auf dem Campus, darunter auch das Parkmanagement und die Rahmenbedingungen der Mobilitätskarte für die TU-Mitglieder, wird weiterhin vom Leiter der bisherigen Stabsstelle Mobilitätsmanagament, Dr. Andreas Stascheck, betreut.

Parkhaus in der Franziska-Braun-Straße auf dem Campus Lichtwiese. Bild: Sandra Junker
Parkhaus in der Franziska-Braun-Straße: Das Mobilitätsmanagement betreut auf dem Campus den wichtigen Themenkomplex Mobilität. Bild: Sandra Junker

Das Dezernat wird in den kommenden Jahren mehrere Großprojekte steuern und begleiten – darunter den Bau der neuen Straßenbahnlinie zur Lichtwiese sowie den Neubau des Fußballstadions am Böllenfalltor.

Das Dezernat IV Immobilienmanagament bleibt Ansprechpartner für die Beantragung, Ausgabe und alle Detailinformationen zu Mobilitätskarten und Parkausweisen. Außerdem kümmert sich Dezernat IV um alles Organisatorische bezüglich Pedelec‐Pool, Call-a-bike-Leihfahrräder, Carsharing (book‐n‐drive) und das Mitfahrnetzwerk flinc und pflegt die Übersichten der Fahrrad- und Pkw-Stellplätze auf dem Campus.

Das Dezernat Baumanagement und Technischer Betrieb ist zuständig für die Gesamtplanung und Abwicklung von Bauunterhaltungs-, Sanierungs- und Neubaumaßnahmen, den technischen Betrieb und das Energiemanagement an der Universität, sowie für die Bereiche Barrierefreies Bauen und Mobilitätsmanagement.

zur Liste