Planmäßige Prüfungen

Planmäßige Prüfung

Der Kanzler genehmigt jährlich den Prüfplan für das kommende Jahr. Die Prüfgebiete sind in der Regel innerhalb der Universitätsverwaltung angesiedelt.

Die Prüfung erfolgt auf Ordnungsmäßigkeit, Wirtschaftlichkeit, Zweckmäßigkeit und Sicherheit der ablauf- und aufbauorganisatorischen Regelungen.

Die Innenrevision kündigt sich rechtzeitig vor einer geplanten Prüfung schriftlich bei der betreffenden Einrichtung an.

Zu Beginn wird in einem einführenden Gespräch vor Ort noch einmal der Ablauf und Inhalt der Prüfung erläutert und prüfungsrelevante Sachverhalte besprochen. Die Prüfung wird fortlaufend in einem Prüfbericht dokumentiert. Zusammen mit der jeweiligen Einrichtung / Abteilung wird nach Möglichkeit bereits vorab versucht, eine Klärung etwaiger Unstimmigkeiten herbeizuführen. Der fertige Bericht geht dem Kanzler und der geprüften Einheit abschließend zu. In geeignetem zeitlichen Abstand (in der Regel ein Jahr) folgt eine Nachprüfung, ob eventuelle Empfehlungen umgesetzt wurden.