News (Details) in breiter Spalte (DE+EN)

15.10.2014

Neubau Alexanderstraße: Tiefbauarbeiten ab November

Rohbau entsteht ab dem ersten Quartal 2015

Die Bauarbeiten für den neuen Verfügungsbau an der Alexanderstraße gehen dem nächsten großen Schritt entgegen. Im November soll mit den Tiefbauarbeiten auf dem Grundstück begonnen werden. Dann werden auch die Kellerreste der abgerissenen Stöferle-Halle weichen. Ab dem ersten Quartal des neuen Jahres soll dann der Rohbau entstehen.

Blick von oben auf die Baustelle des neuen Verfügungsgebäudes in der Alexanderstraße. Bild: Paul Glogowski
Ab November geht es weiter mit den Bauarbeiten in der Alexanderstraße. Bild: Paul Glogowski

Zwischen Abbruch der Stöferle-Halle und dem ersten Spatenstich für die Baugrube waren umfangreiche Vorarbeiten zu erledigen: Strom, Daten- und Steuerleitungen, die bisher das Baufeld kreuzten, wurden in neue Leitungsgräben umgelegt. Die Mensa bekam einen neuen Fettabscheider für das Mensa-Abwasser, der Betonkubus des alten Abscheiders wurde abgebrochen.

Da das Grundstück auch vor dem Krieg schon bebaut war, stießen die Arbeiter immer wieder auf Überbleibsel der alten Bebauung im Untergrund. Hier mussten Fundament- und Wandreste aus dem Boden entfernt werden. Kampfmittel aus dem zweiten Weltkrieg fanden sich während einer ersten oberflächennahen Untersuchung indes nicht. Im Zuge des Baugrubenaushubs werden schließlich die abschließenden Kampfmitteluntersuchungen ausgeführt.

Während der anstehenden Bauarbeiten wird voraussichtlich eine Spur der Tiefgaragen-Abfahrt gesperrt werden, um den Baustellenverkehr vom Verkehrsfluss zur Tiefgarage zu trennen und so Unfälle zu vermeiden.

Der fünfstöckige Neubau wird Büros, eine Cafeteria, ein Lernzentrum und Veranstaltungsflächen des AStA beherbergen.

zur Liste