News (Details) in breiter Spalte (DE+EN)

18.02.2015

Forschungsdaten nachhaltig managen

Online-Umfrage zum Umgang mit Forschungsdaten an der TU Darmstadt

Die TU startet eine Initiative zum nachhaltigen Management von digitalen Forschungsdaten im Rahmen der guten wissenschaftlichen Praxis. Teil der Initiative ist eine Online-Umfrage zum Umgang mit Forschungsdaten an der TU Darmstadt. Noch bis zum 22. März 2015 sind alle in der Forschung beschäftigten Angehörigen der TU herzlich eingeladen daran teilzunehmen.

Ein Mitarbeiter sitzt am Bedienerpult eines Transmissionselektronenmikroskop. Bild: Katrin Binner
Wie kann man Forschungsdaten nachhaltig managen? Die Umfrage soll helfen, ein Konzept für das Forschungsdatenmanagement an der TU zu entwickeln. Bild: Katrin Binner

Im Herbst 2014 wurde eine Arbeitsgruppe zum Thema Forschungsdaten an der Technischen Universität Darmstadt ins Leben gerufenen. In der Gruppe arbeiten der Vizepräsident für Forschung, das Dezernat Forschung, die Universitäts- und Landesbibliothek (ULB) und das Hochschulrechenzentrum gemeinsam mit Wissenschaftlern aus verschiedenen Fachbereichen zusammen.

Das Ziel ist die Entwicklung und Umsetzung eines nachhaltigen Konzepts für das Forschungsdatenmanagement an der TU. Mit dieser Initiative möchte die TU ihre Angehörigen bei der Umsetzung der Regeln zur guten wissenschaftlicher Praxis besser unterstützen und auf die aussichtsreichen neuen Möglichkeiten von Forschungsdatenarchivierung und -publikation aufmerksam machen.

Als Teil des Projekts führt die Universitäts- und Landesbibliothek im Auftrag des Vizepräsidenten für Forschung eine Umfrage zum Umgang mit Forschungsdaten an der TU Darmstadt durch. Diese richtet sich an alle in der Forschung beschäftigten Angehörigen der TU. Damit zukünftige Services den vielfältigen Anforderungen verschiedener Arbeitsgruppen und Forschungskulturen gerecht werden können, sind alle, die Forschungsdaten erheben oder verarbeiten, herzlich eingeladen an dieser universitätsweiten Umfrage teilzunehmen und von den gängigen Praktiken in ihren Arbeitsgruppen oder Fachbereichen zu berichten. Die Antworten werden der Gestaltung zentraler Serviceleistungen an der TU dienen.

Die Umfrage ist sechs Wochen lang bis einschließlich Sonntag, den 22.03.2015, online erreichbar.

Die Teilnahme ist freiwillig und anonym. Das Ausfüllen der Umfrage ist auf deutsch und englisch möglich und dauert etwa 10 Minuten. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die .

zur Liste