News (Details) in breiter Spalte (DE+EN)

04.05.2015

Ausschreibungsrunde für „Neue Themen“

TU Darmstadt will wissenschaftliche Trends frühzeitig aufgreifen

Die TU Darmstadt möchte neu entstehende Wissenschaftsgebiete früh erkennen und an der Universität etablieren. Nach dem erfolgreichen Start des Programms „Neue Themen“ im Jahr 2011 schreibt die Universität nun in diesem Sommersemester zum zweiten Mal die gezielte Suche nach wissenschaftlichen Zukunftstrends aus.

Mikroskop im Labor. Bild: Felipe Fernandes
„Neue Themen“ gesucht. Wissenschafterinnen und Wissenschaftler an der TU Darmstadt können bis Ende Juni Vorschläge einreichen. Bild: Felipe Fernandes

Mit dem Wettbewerb möchte die TU Darmstadt einerseits Vorreiterin sein und ihr wissenschaftliches Profil in einem innovativen Forschungsgebiet ergänzen. Zugleich will sie ihre Kultur einer fortlaufenden thematischen Neuausrichtung stärken. Das Format „Neue Themen“ wurde an der TU Darmstadt im Rahmen der Ausschreibung der 2. Runde der Exzellenzinitiative entwickelt. Die erste Ausschreibung von Neuen Themen in 2011 führte zur Einrichtung des neuen Fachgebiets „Bioinspirierte Kommunikationssysteme“ im Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik.

Im Fokus der Ausschreibung 2015 stehen sich abzeichnende Themen, die wissenschaftlich neu sind und hohes Entwicklungspotenzial versprechen. Mit ihnen will die TU Darmstadt Neuland betreten. Die Gebiete sollten in das auf Technik ausgerichtete Profil der TU Darmstadt passen und an bestehende Fächer oder interdisziplinäre Bereiche der Universität anschließen oder mit ihnen kooperieren können. Die Etablierung eines „Neuen Themas“ ist verknüpft mit der Neueinrichtung einer W3-Professur und einer Berufung eines oder einer externen Wissenschaftlers bzw. Wissenschaftlerin.

„Neue Themen“ – Ausschreibung und Kriterien (TU-ID erforderlich)

zur Liste