News (Details) in breiter Spalte (DE+EN)

13.07.2015

Öffnung nach Osten

TU Darmstadt wirbt Fördergelder für Internationalisierung ein

Auf dem Campus der TU Darmstadt ist künftig noch mehr internationale Vielfalt anzutreffen. Das Dezernat Internationales hat soeben Fördermittel für zwei Projekte eingeworben, um die Mobilität von Studierenden und Wissenschaftlern außereuropäischer Universitäten zur TU Darmstadt zu verstärken.

Internationale Studierende im karo 5. Bild: Paul Glogowski
Empfang internationaler Studierender: Die Fördergelder sollen die Mobilität zur TU weiter stärken. Bild: Paul Glogowski

Im Rahmen des erstmals ausgeschriebenen Förderprogramms „ErasmusPlus mit Partnerländern“ kann die TU Darmstadt den Austausch mit der Partneruni Tongji University in Shanghai sowie dem Interdisciplinary Center Herzliya (IDC) in Israel ausbauen. Dafür stehen bis Mitte 2017 knapp 300.000 Euro bereit.

Ab dem kommenden Jahr kann die TU Darmstadt zudem im Rahmen eines Programms des Deutschen Akademischen Austauschdienstes die Beziehungen zu drei osteuropäischen Partnern in Russland und Rumänien intensivieren: Auch hierfür wurden Fördermittel gewährt, um die Mobilität von Wissenschaftlern und Studierenden zu steigern und gemeinsame Workshops und Summer Schools auszurichten. Das Projekt wird bis Ende 2018 unterstützt.

zur Liste