News (Details) in breiter Spalte (DE+EN)

17.07.2017

Geheimnis – Herrschaft – Wissen

Ausstellung in der Universitäts- und Landesbibliothek vom 18.7. bis 22.10.2017

Repräsentationsbedürfnis, Wissensdurst und Sammelleidenschaft ließen in vielen Residenzen wahrhaft fürstliche Bibliotheken entstehen, in vorderer Reihe auch die der hessischen Landgrafen. Im Jahr des 450-jährigen Bestehens der einstigen Hof- und heutigen Universitäts- und Landesbibliothek präsentiert die Bibliothek mit einer Ausstellung besonderer Schätze dieses ehemals herrschaftlichen Wissensspeichers Handschriften und Bücher zu Astronomie, Astrologie und Medizin.

 Bild: © 2017 Polynox – Büro für Gestaltung. Motiv: Butzbacher Residenz, Daniel Meisner, Libellus Novus (1678) Pars VI fol. F4. Lizenz: CC BY-SA 3.0, UB Heidelberg.
Bild: © 2017 Polynox, Büro für Gestaltung. Motiv: Butzbacher Residenz, Daniel Meisner, Libellus Novus (1678) Pars VI fol. F4. Lizenz: CC BY-SA 3.0, UB Heidelberg

Auch Werke mit „Geheimwissen“ aus Alchemie und Magie werden gezeigt – für frühneuzeitliche Herrscher durchaus Teil einer systematischen Erschließung der Welt. Die Exponate kommen dafür überwiegend aus dem eigenen, reichen Altbestand der ULB, der durch die Sammeltätigkeit der Landgrafen von Hessen-Butzbach und Hessen-Darmstadt entstanden ist. Im Mittelpunkt steht dabei der Forscherdrang des vielseitig wissenschaftlich interessierten und polyglotten Philipp III. von Hessen-Butzbach († 1643), der etwa mit Johannes Kepler in engem Austausch stand und den Mediziner, Astronomen, Mathematiker und Rosenkreuzer Daniel Mögling († 1635) seit 1621 als Leibarzt beschäftigte.

Die Ausstellung ist ein Ergebnis interdisziplinärer Zusammenarbeit zwischen der ULB, der Arbeitsgruppe Didaktik am Fachbereich Mathematik, dem Fachgebiet Mittelalterliche Geschichte am Institut für Geschichte und dem Institut für Personengeschichte in Bensheim. Sie ist täglich von 8 bis 20 Uhr im UG1 der ULB Stadtmitte zu sehen.

Die Ausstellung

Geheimnis – Herrschaft – Wissen: Forscherdrang hessischer Landgrafen. 18.07.-22.10.2017, Universitäts- und Landesbibliothek, Magdalenenstr. 8, 64289 Darmstadt, Ausstellungsflur, UG 1

zur Liste