ref_abscheider

Prüfung aller Leichtflüssigkeitsabscheider

Zeichnung eines Leichtflüssigkeitsabscheider

Zur Vermeidung von Grundwasser- und Bodenkontamination wegen nicht erkannten Schäden an Leichtflüssigkeitsabscheidern innerhalb von geplanten Wartungszyklen, wurden die Abstände von Prüfung , Sichtkontrolle und Wartung in der EN 858-2 mit DIN 19990-100 neu festgelegt.

Die 5 Jährige Prüfungen und 2 Jährige Sichtprobe der Leichtflüssigkeitsabscheider wird für die TUD von einem Externen Ingenieur und Sachverständigenbüro übernommen.

Die jährliche Wartung, monatliche Kontrolle und Füllstandsüberprüfung darf in Eigenkontrolle übernommen werden, Voraussetzung dafür ist ein Sachkundelehrgang für Leichtflüssigkeitsabscheider.

Da der Umweltschutz bei uns ein großes Thema ist, haben sich schnell einige Mitarbeiter gefunden die sich für diesen Sachkundelehrgang meldeten, ein Bestandteil von diesem Lehrgang war neben der Theorie, die Einführung in die Wartung-, Kontrolle und Füllstandsprüfung am Objekt und die Lieferung von einem Wartungskoffer. Im Oktober 2008 konnten nun alle angemeldeten Mitarbeiter Ihre Urkunden für diese Sachkundeprüfung in Empfang nehmen.

Im Anschluss daran wurde für alle Leichtflüssigkeitsabscheider ein Betriebs- Tagebuch, für die Kontrolle und die Wartungen Tabellen angelegt. Seit November 2008 übernehmen nun unsere Mitarbeiter, diese monatliche Überprüfung, die jährliche Wartung und die Dokumentation der Arbeiten. Durch diese Eigenkontrolle und Wartung, erhöhen wir die Sicherheit und Funktionstüchtigkeit unserer Leichtflüssigkeitsabscheider und leisten dadurch auch unserern Beitrag zum Umweltschutz.