Ausbildung_Saniel

Erfolgreich ausgebildet

Stolz präsentiert Andreas Saniel sein Gesellenstück in der Werkstatt der Betriebsgruppe HKLS. Foto: Andrea Stütz
Stolz präsentiert Andreas Saniel sein Gesellenstück in der Werkstatt der Betriebsgruppe HKLS. Foto: Andrea Stütz

Geschafft! Das Dezernat V und ganz besonders HKLS-Betriebsgruppenleiter und Ausbilder Bernd Geier gratulieren Andreas Saniel: Denn der 19-Jährige hat am 11. Mai 2011 seine Ausbildung zum Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik in der Betriebsgruppe HKLS der TU Darmstadt erfolgreich abgeschlossen. „Jetzt bin ich total erleichtert“, freut sich Saniel. „Eigentlich lief es ganz locker, wie in der täglichen Arbeit.“

Zwei Arbeitstage hatte der Auszubildende Zeit für sein Gesellenstück: An einer knapp zwei auf zwei Meter großen Holzwand musste er zunächst passgenau aufmessen und zeichnen, wo er welches Rohr und welchen Anschluss installieren würde. Dann bohrte Andreas Saniel die Schellen an, brachte die Aufhängungen für ein Bidet und Waschbecken an und installierte den Kalt- und Warmwasserzulauf. Außerdem baute er die Vor- und Rücklaufrohre für die Heizung und den Anschluss für die Kombitherme an und installierte zu guter Letzt die Gasleitung und den Schalter für die Therme. Fertig! Von der Arbeit können sich seine Ex-Kollegen derzeit noch in den Werkstätten überzeugen, wo das Gesellenstück noch steht.

Ex-Kollegen? Ja, denn trotz erfolgreich bestandener Prüfung wird Andreas Saniel nicht an der TU Darmstadt bleiben können. Derzeit ist keine passende Stelle frei. Trotzdem will der 19-Jährige nun als Fachmann in seinem Beruf durchstarten: „Ich will möglichst direkt weitermachen und nicht zu lange draußen bleiben. Es ist schon schade, dass ich nicht bleiben kann, weil ich mich an der TU Darmstadt wohlgefühlt habe und gerne geblieben wäre. Man kennt sich nach vier Jahren und ich verstehe mich mit allen.“ Aber vielleicht ergibt sich ja in Zukunft doch noch die Möglichkeit…?

Bis dahin wünschen wir viel Erfolg, viel Glück und viel Spaß am Beruf!