Energiemanagement

Was bedeutet Energiemanagement?

Steigende Energiepreise, die verschärfte Diskussion über das globale Klima und das dadurch wachsende Bewusstsein der Öffentlichkeit für Energiefragen haben in den vergangenen Jahren dazu geführt, dass immer mehr Unternehmen, Kommunen und Institutionen ein operatives (in Einzelprojekten und -maßnahmen) oder gar strategisches Energiemanagement (umfassende konzeptionelle Gesamtausrichtung) entwickeln. Sie tun dies mit dem Ziel, den Energieverbrauch dauerhaft zu senken.

Der Begriff Energiemanagement umfasst damit sämtliche Planungen, Maßnahmen, Initiativen bzw. strategischen Gesamtkonzepte eines Unternehmens oder einer Institution, die das Ziel verfolgen, den Energieverbrauch messbar zu senken.

Wie sieht das Energiemanagement der TU Darmstadt aus?

Der Umweltbegriff im Energiemanagement der TU Darmstadt bezieht die Bereiche Boden, Wasser und Luft ein. Die rund 23.000 (Stand 2008/09) Menschen, die täglich an der TU Darmstadt arbeiten, forschen, lehren und lernen, verursachen enorme Stoffströme, wie den Abbau von Bodenschätzen, Verbrennung, Transport, Umwandlung und Abgase. Alle Bemühungen zielen darauf, Ressourcen zu schonen, also den Gesamteinsatz für Prozesse (z. B. Raumwärme) und zugleich auch den Gesamt-Output zu minimieren sowie Gefährdungspotentiale (durch z. B. CO2 oder NOx) zu vermeiden.

Das Energiemanagement der TU Darmstadt ist personell mit dem Energiebeauftragten im „Dezernat IV – Nachhaltiger Betrieb“ verankert. Darüber hinaus zeichnet sich das Energiemanagement durch das vernetzte Handeln verschiedener Dezernate und Einrichtungen bei Neubauten, Bauunterhaltung und Betrieb der TU-Liegenschaften aus. Ein energetischer Maßnahmenkatalog ist Teil des Energiekonzepts der TU Darmstadt.

Das Energy Center – Interdisziplinäres Forschungszentrum für Energiefragen

Natürlich sind Energiefragen und Nachhaltigkeit an einer Technischen Universität wie der TU Darmstadt nicht nur ein rein internes Thema. Durch die Gründung des interdisziplinären Forschungs- und Kompetenzzentrums „TU Darmstadt Energy Center“ unter aktiver Beteiligung von Wissenschaft, Wirtschaft und Politik und unter Teilhabe der Öffentlichkeit durch wissenschaftliche Dienstleistungen stellt sich die TU darüber hinaus den Herausforderungen im Bereich Energiefragen: Das Energy Center arbeitet an der Entwicklung der ingenieur-, natur- und gesellschaftswissenschaftlicher Grundlagen für die Weiterentwicklung und Umgestaltung der Energieversorgung und des Energieverbrauchs. Mehr Infos finden Sie auf den Seiten des Energy Center.