Mitarbeiterin/Mitarbeiter

Das Patentinformationszentrum (PIZ) der Universitäts- und Landesbibliothek sucht zum 1. September 2017 oder später eine/einen engagierte/n

Mitarbeiterin/Mitarbeiter – 50 %

für die Erprobung eines neuen Auskunftskonzepts. Das Arbeitsverhältnis ist auf zwei Jahre befristetet.

Das PIZ ist offizieller Kooperationspartner des Deutschen Patent- und Markenamts (DPMA) und Anlaufstelle für die Öffentlichkeit in Patent-, Marken- und Designschutzfragen. Die Finanzierung der Dienste wird dabei durch kostenpflichtige Schutzrechtsanalysen für Kunden des PIZ unterstützt.

Für folgendes Aufgabengebiet suchen wir eine/n neue/n Kollegin/Kollegen:
Das PIZ möchte seine Kundenkommunikation neuen Anforderungen anpassen und im Rahmen eines zweijährigen Projekts erproben. Eine zuvor geschulte Auskunftskraft soll uns bei der Einführung unterstützen. Die Aufgaben bestehen neben der aktiven Kundenkommunikation auch in der Koordination im PIZ-Team und die Vermittlung an PIZ-Kooperationspartner.

Erwartet wird eine serviceorientierte Persönlichkeit mit Engagement und Initiative, die belastbar und mit betriebswirtschaftlichem Denken vertraut ist, Kundenanfragen rasch und zielgenau erfasst und vor allem gerne und gut in einem Team arbeitet. Der sichere Umgang mit Kunden aus Unternehmen und Forschungseinrichtungen sowie mit Partnern aus Kammern und Verbänden sollte kein Problem sein.

Die Arbeitszeit beträgt 20 Wochenstunden - vormittags in Gleitzeit zwischen 9:00 und 14:00 Uhr.

Eine Einarbeitung in die einzelnen fachlichen Bereiche ist geplant. Dabei wird erwartet, dass die/der Bewerberin/Bewerber schnell in das Aufgabenfeld hineinfindet.

Daher sind Lernbereitschaft, die aktive Akquisition von Kunden sowie die flexible Reaktion auf Kundenanforderungen zentral.

Ihre Qualifikation könnte folgendermaßen aussehen:

  • Zumindest kaufmännische Ausbildung oder vergleichbare Qualifikation
  • Gute Kenntnisse im Dialogmarketing und dem Umgang mit Kundenproblemen
  • Gute IT-Anwenderkenntnisse vor allem im Bereich der fortgeschrittenen Office-Anwendung (z. B. Excel-Automatisierung) und eine Affinität zu modernen IT- und Kommunikationsmedien sind ebenfalls zentral
  • Kenntnisse in den Bereichen Patent- und Markenrecht sind von Vorteil

Die Technische Universität Darmstadt strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am Personal an und fordert deshalb besonders Frauen auf, sich zu bewerben. Bewerberinnen oder Bewerber mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 oder diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für die Technische Universität Darmstadt (TV - TU Darmstadt).

Bitte schicken Sie Ihre Bewerbung ausschließlich in elektronischer Form als pdf (bitte als eine Datei mit maximal 5 MB Größe) an die Adresse direktion@ulb.tu-darmstadt.de .

Bewerbungs- oder Reisekosten können nicht übernommen werden.

Kenn.-Nr. 320

Bewerbungsfrist: 31. August 2017