Juristin/Juristen als Leitung des Sachgebiets Vertragsmanagement

Im Referat Forschungsadministration des Dezernats Forschung und Transfer der Technischen Universität Darmstadt ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle für eine/einen

Juristin/Juristen
als Leitung des Sachgebiets Vertragsmanagement

zu besetzen. Die Einstellung erfolgt im Beamtenverhältnis Besoldungsgruppe A13 Hessisches Besoldungsgesetzt (HBesG) als Regierungsrätin/Regierungsrat. Eine Einstellung ist ebenfalls in einem vergleichbaren Angestelltenverhältnis möglich.

Das Dezernat Forschung und Transfer ist zuständig für alle Forschungsangelegenheiten, welche die Technische Universität Darmstadt als Institution betreffen und damit zentrale Anlaufstelle für alle Fragen zur Abwicklung von Forschungsvorhaben sowie zur Verwertung deren Ergebnisse innerhalb der Verwaltung.

Die/Der Stelleninhaberin/Stelleninhaber ist verantwortlich für die Leitung und Weiterentwicklung des Sachgebiets und fungiert darüber hinaus als Ansprechpartnerin/Ansprechpartner für juristische Fragestellungen im Kontext von Forschung und Verwertung. Insbesondere zählen die folgenden Themenfelder zu den Arbeitsinhalten der/des Stelleninhaberin/Stelleninhabers:

  • Eigenverantwortliche Bearbeitung von Vertragsangelegenheiten, d.h. insbesondere Forschungs-, Kooperations- und Verwertungsverträge
  • Weiterentwicklung der Beratungs- und administrativen Prozesse, u.a. die Fortführung der begonnenen Standardisierung von Vertragsinhalten und Beratungsangeboten
  • Strategieentwicklung im Spannungsfeld industrienaher Forschung und Verwertung in enger Abstimmung mit dem Präsidium der Technischen Universität Darmstadt
  • Personalführung und -entwicklung

Die breit gefächerte, anspruchsvolle Tätigkeit erfordert ein abgeschlossenes zweites juristisches Staatsexamen, Erfahrungen im Vertragsrecht sowie sehr gute Englischkenntnisse. Vorausgesetzt werden - neben Erfahrungen in der Personalführung - Verhandlungsgeschick und ein gutes Kommunikationsvermögen, Teamfähigkeit, eine lösungsorientierte, engagierte Arbeitsweise und Belastbarkeit. Die Fähigkeit zu konzeptionellen und strategischem Arbeiten sind gleichermaßen wesentliche Teile des Anforderungsprofils. Erfahrungen im Wissenschafts- und Prozessmanagement sind hilfreich, wenn auch keine notwendigen Voraussetzungen.

Die Technische Universität Darmstadt bietet vielfältige und herausfordernde Aufgaben, eigenverantwortliches Arbeiten, bedarfsorientierte Fortbildungsmöglichkeiten und eine individuelle Personalentwicklung. Flexible Arbeitszeiten sowie die Vereinbarkeit von Beruf und Familie sind ebenso selbstverständlich wie die Möglichkeit des Bezugs eines Job-Tickets.

Die Technische Universität Darmstadt strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am Personal an und fordert deshalb besonders Frauen auf, sich zu bewerben. Bewerberinnen oder Bewerber mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 oder diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kenn-Nummer an den Leiter des Referats Forschungsadministration, Herrn Dr.-Ing. Nicolas Repp, im Dezernat Forschung und Transfer, Karolinenplatz 5, 64289 Darmstadt, zu senden. Bitte reichen Sie die Unterlagen nur in Kopie ein, da wir diese nach Abschluss des Verfahrens nicht zurücksenden.

Für nähere Auskünfte steht Ihnen Herrn Dr. Repp unter der E-Mail-Adresse repp.ni@pvw.tu-darmstadt.de zur Verfügung.

Kenn.-Nr. 375

Bewerbungsfrist: 08. Oktober 2017