Chemielaborantin/Chemielaboranten

Im Rahmen eines BMBF-Drittmittelprojekts ist zum nächst möglichen Termin an der TU Darmstadt, Fachgruppe Katalysatoren und Elektrokatalysatoren die Stelle für eine/n

Chemielaborantin/Chemielaboranten – 50 %

in einem zunächst auf 3 Jahre befristeten Arbeitsverhältnis zu besetzen.

Die Tätigkeiten umfassen das Labormanagement (wie Bestellung von Verbrauchsmaterialien, Entsorgung von Abfällen, Wartung und Instandhaltung diverser Laborgeräte) sowie die Anwendung standardisierter Präparationsmethoden, der Aufbau die Durchführung von Elektrochemie-Testständen (RDE und PEM-Brennstoffzelle).

Gesucht wird idealerweise eine Bewerberin, die bzw. ein Bewerber, der Erfahrungen im Labormanagement und idealweise im Bereich der Elektrochemie, insbesondere bzgl. Brennstoffzelle besitzt.

Die Technische Universität Darmstadt strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am Personal an und fordert deshalb besonders Frauen auf, sich zu bewerben. Bewerberinnen oder Bewerber mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 oder diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für die Technische Universität Darmstadt (TV - TU Darmstadt).

Geeignete Bewerber(innen) werden gebeten bis zum 27.9.2017 Unterlagen (bestehend aus: Anschreiben, Lebenslauf, Arbeitszeugnissen und Notenübersicht) unter dem Email-Betreff Bewerbung EKAT-Labor-04/2017 an das Sekretariat von Prof. Ulrike Kramm, Frau Vera Becker, becker@ese.tu-darmstadt.de oder per Post an TU Darmstadt, Vera Becker (EKAT), Jovanka-Bontschits-Str. 2, 64287 Darmstadt zu schicken. Informationen zur Arbeitsgruppe finden Sie auf der Homepage: https://www.mawi.tu-darmstadt.de/ekat/ekat/index.de.jsp

Kenn.-Nr. 395

Bewerbungsfrist: 27. September 2017