IT-Systemspezialistin/IT-Systemspezialist mit dem Schwerpunkt Groupware auf Basis Exchange/Outlook

Das Hochschulrechenzentrum (HRZ) ist eine zentrale Einrichtung der Technischen Universität Darmstadt (TU Darmstadt). Es plant, implementiert und betreibt die zentralen IT-Dienste der Universität für Forschung, Lehre und Studium und stellt sein Know-how als Kompetenzzentrum auf dem Gebiet der Informationstechnologie allen Angehörigen und Mitgliedern der Universität zur Verfügung.

Das Team der Collaboration-Anwendungen innerhalb des HRZ verantwortet den Betrieb und die Einführung zentraler Anwendungen, die die Zusammenarbeit am HRZ und TU-weit unterstützen bzw. effizienter machen. Dazu gehören unter anderem Groupware auf Basis von Exchange/Outlook, eine Anwendung zur File Synchronisation in Kooperation mit der Universität Gießen sowie der Betrieb von SharePoint für das HRZ.

Darüber hinaus verantwortet das Team mehrere Projekte, in deren Rahmen neue Collaboration-Anwendungen konzipiert und an der TU Darmstadt eingeführt werden sollen.

In diesem Kontext sucht das HRZ für die Abteilung Anwendungen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n:

IT-Systemspezialistin/IT-Systemspezialist
mit dem Schwerpunkt Groupware auf Basis Exchange/Outlook

Ihre Tätigkeitsschwerpunkte:

Sie verantworten den technischen Betrieb und Support von Collaboration-Anwendungen, mit dem Schwerpunkt Groupware, d.h. den Betrieb und Support von Exchange/Outlook. Dies umfasst:

  • Sicherung des technischen Betriebs der an der TU Darmstadt eingesetzten Collaboration-Anwendungen
  • Konfiguration und Administration der Anwendungen auf Basis von technischen oder organisatorischen Entwicklungen
  • Umsetzung von Scripting Lösungen, unter anderem mit PowerShell
  • Eigenverantwortliche Konzeption und Umsetzung von HRZ-weiten oder auch TU-weiten Strukturen und Vorgaben für die fachliche Nutzung der Anwendungen oder Weiterentwicklung der bestehenden Strukturen und Vorgaben
  • Mitarbeit in Projekten zur Weiterentwicklung bestehender oder Einführung neuer Collaboration-Anwendungen
  • 2nd-level Support für die betreuten Anwendungen sowie fachliche und technische Beratung von Kunden
  • Erstellung und Pflege von technischen Dokumentationen für den Anwendungsbetrieb und Mitarbeit an fachlichen Dokumentationen

Das suchen wir:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Informatik, Medieninformatik, einer angrenzenden technischen Fachrichtung oder eine vergleichbare technische Ausbildung mit entsprechender Berufserfahrung
  • Erfahrung im technischen Betrieb von IT-Anwendungen
  • Überblick über aktuelle Kollaborationsplattformen, idealerweise praktische Erfahrung mit MS SharePoint
  • Fähigkeit und Erfahrung darin, IT-Anforderungen selbständig zu beschreiben, zu präsentieren und umzusetzen
  • Grundkenntnisse im Projektmanagement sind von Vorteil
  • Hohes Maß an Kommunikationsbereitschaft und eine starke Kundenorientierung
  • Fähigkeit zum selbständigen Arbeiten in einem interdisziplinären Team
  • Fähigkeit, sich proaktiv und selbständig in neue Themenbereiche einzuarbeiten
  • Gute Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift.

Das bieten wir:

  • Gute Einarbeitung und ein angenehmes Betriebsklima
  • Selbständiges Arbeiten in einem interdisziplinären Team
  • Ansprechendes Arbeitsumfeld
  • Fachliche und persönliche Weiterbildungsmöglichkeiten.

Die Technische Universität Darmstadt strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am Personal an und fordert deshalb besonders Frauen auf, sich zu bewerben. Bewerberinnen oder Bewerber mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 oder diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für die Technische Universität Darmstadt (TV - TU Darmstadt). Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen und Nachweise richten Sie bitte unter der genannten Kenn-Nummer an den Stab Personal/IT-Ausbildung, Karolinenplatz 5, 64289 Darmstadt, bevorzugt per E-Mail an: personalmanagement@hrz.tu-darmstadt.de.

Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte ebenfalls an die genannte E-Mailadresse.

Kenn.-Nr. 437

Bewerbungsfrist: 30. November 2017