Diplom-Ingenieur/in FH

Die Staatliche Materialprüfungsanstalt Darmstadt und das Fachgebiet und Institut für Werkstoffkunde der Technischen Universität Darmstadt bilden gemeinsam das Zentrum für Konstruktionswerkstoffe mit ca. 150 Mitarbeiter/innen in insgesamt sieben Kompetenzbereichen.

Unser Aufgabenspektrum reicht von der Forschung und Lehre, Prüfung, Überwachung, Zertifizierung, Kalibrierung, Begutachtung und Schadensanalyse bis zur Beratung.

An der Staatlichen Materialprüfungsanstalt Darmstadt ist im Kompetenzbereich Mess- und Kalibriertechnik baldmöglichst die Stelle für eine/n

Diplom-Ingenieur/in FH

in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis zu besetzen.

Ihre Aufgaben:

  • Spezialausbildung zum VMPA-Prüfingenieur (ca. 2 Jahre)
  • Prüfung und Kalibrierung von Werkstoff-, Baustoffprüfmaschinen sowie Prüfgeräten zur Bestimmung der Messgrößen Kraft, Länge und Drehmoment
  • Rechnergestützte Erfassung und Auswertung der Messergebnisse in Kalibrierscheinen und Prüfzeugnissen
  • Umsetzung von Normen und Weiterentwicklung der Mess-, Kalibrier- und Prüftechnik des elektrischen Messens mechanischer Größen sowie
  • Mitarbeit an Forschungsvorhaben

Die Tätigkeit ist überwiegend im Außendienst (vorwiegend national/regional, weniger als 10 Übernachtungen pro Monat) durchzuführen. Gelegentlich sind Messinstrumente mit einem Gewicht bis zu 19 kg zu heben.

Ihr Profil:

  • Dipl.-Ing. FH der Fachrichtung Maschinenbau oder Elektrotechnik
  • Erfahrungen mit mechanisch-technologischen Werkstoffprüfungen
  • PC-Kenntnisse (MS-Office, Visual-Basic und Access)
  • Deutsch fließend, gute Englischkenntnisse, sehr gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift
  • Sicheres Auftreten im Kundendienst
  • Führerschein (PKW)
  • Erfahrungen in der Prüfung und Kalibrierung von Prüfeinrichtungen sind erwünscht

Die Technische Universität Darmstadt strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am Personal an und fordert deshalb besonders Frauen auf, sich zu bewerben. Bewerberinnen oder Bewerber mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 oder diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für die Technische Universität Darmstadt (TV - TU Darmstadt). Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen (inkl. Zeugniskopien) unter Angabe der Kenn-Nummer per E-Mail in Form eines einzigen, zusammenhängenden pdf-Dokuments an den Leiter des Zentrums für Konstruktionswerkstoffe, Herrn Prof. Dr.-Ing. Matthias Oechsner, Grafenstraße 2, 64283 Darmstadt, E-Mail oechsner@mpa-ifw.tu-darmstadt.de, zu senden. Wir sichern Ihnen selbstverständlich Vertraulichkeit zu.

Weitere Informationen über uns erhalten Sie auch auf unserer Homepage.

Kenn-Nr. 17

Veröffentlicht am: 05. Februar 2019

Bewerbungsfrist: 27. Februar 2019