Softwarewartung der Telefonanlagen am 30. April

27.04.2016

Softwarewartung der Telefonanlagen am 30. April

Kurze Ausfälle der individuellen Anschlüsse

Am Samstag, den 30. April 2016, findet an den Telefonanlagen der Hochschulregion eine Softwarewartung statt. Diese dient dazu, bekannte Sicherheitslücken der Anlagensoftware zu beheben. Individuelle Anschlüsse werden voraussichtlich jeweils etwa 20 Minuten ausfallen.

Eine Hand und ein Telefonhörer. Bild: Paul Glogowski
Am Samstag wird die Software der Telefonanlagen gewartet. Bild: Paul Glogowski

Die Arbeiten beginnen um 8 Uhr in der Innenstadt und werden voraussichtlich ab 10 Uhr auf der Lichtwiese fortgesetzt. Am Nachmittag werden dann noch kleinere Anlagen im Stadtgebiet gewartet. Planmäßig endet die Wartung um 15 Uhr. Sollten die Arbeiten zügiger verlaufen, verschieben sich die Zeitpunkte entsprechend nach vorne.

Die zentrale Notrufnummer 44444 bzw. 4444 ist nicht von der Wartung betroffen und ist von allen aktiven Telefonen erreichbar. Zusätzlich besteht an diesem Samstag die Möglichkeit, die Hauptpforte über die Mobilfunknummer 0175-9311581 zu erreichen.

Individuelle Anschlüsse werden voraussichtlich jeweils etwa 20 Minuten ausfallen. Diese können in der Wartungsphase auch keinen Notruf absetzen. Während der Wartungsarbeiten können im Notfall auch direkt per Mobilfunk die Einsatzkräfte über die Notrufnummern 110/112 kontaktiert werden.

Das Hochschulrechenzentrum ist bestrebt, die Ausfallzeiten so kurz wie möglich zu halten.

zur Liste