Zielvereinbarung des Fachbereichs 1 – Rechts- und Wirtschaftswissenschaften unterzeichnet

20.12.2018

Zielvereinbarung des Fachbereichs 1 – Rechts- und Wirtschaftswissenschaften unterzeichnet

Der Zielvereinbarung vorausgegangen war ein Selbstbericht des Fachbereichs, eine darauf aufbauende Vor-Ort-Begehung durch eine externe Evaluationskommission, ein Evaluationsbericht der Gutachterinnen und Gutachter und eine Stellungnahme des Fachbereichs zu den Empfehlungen der externen Kommission. Sowohl Senat als auch Hochschulrat haben im November und Dezember 2018 positiv zur Zielvereinbarung Stellung genommen. Die Zielvereinbarung ist hier universitätsintern veröffentlicht.

Der Fachbereich und die Universität werden die vereinbarten Ziele in den Bereichen Forschung, Studium und Lehre sowie wissenschaftlicher Nachwuchs in den nächsten fünf Jahren umsetzen und sich zwischendurch über den Stand der Umsetzung austauschen.

Die Zielvereinbarung des Fachbereichs Rechts- und Wirtschaftswissenschaften ist die zweite abgeschlossene Zielvereinbarung im zweiten Zyklus der Institutionellen Evaluation. Seit 2009 haben nun alle Fachbereiche eine Institutionelle Evaluation durchlaufen und auf dieser Basis eine Zielvereinbarung mit dem Präsidium geschlossen. Derzeit befinden sich die Fachbereiche Architektur, Gesellschafts- und Geschichtswissenschaften und Humanwissenschaften im Zielvereinbarungsprozess.

zur Liste