Entwicklungsfelder der Verwaltung an der TU Darmstadt

01.02.2019

Entwicklungsfelder der Verwaltung an der TU Darmstadt

Entstehungsprozess steht vor Abschluss

Im Frühjahr 2018 hat der Kanzler das Referat Personal- und Organisationsentwicklung (POE) beauftragt, sich mit Vertreterinnen und Vertretern der gesamten Verwaltung der TU Darmstadt – also Verwaltungseinheiten in Fachgebieten, Fachbereichen, zentralen Einrichtungen und der zentralen Universitätsverwaltung – in einem teilpartizipativen Prozess auf Entwicklungsfelder zu verständigen. Dieser Entstehungsprozess steht vor seinem Abschluss.

Die Entwicklungsfelder sollen alle Verwaltungseinheiten der TU Darmstadt auf zukünftige Herausforderungen ausrichten, um weiterhin für Forschung, Lehre, Innovation und Transfer optimale Arbeitsbedingungen zu schaffen. Das Vorhaben steht auch im Zusammenhang mit dem ersten Ziel der Institutionellen Evaluation der zentralen Verwaltung, Leitlinien – oder wie sie jetzt heißen – Entwicklungsfelder zu formulieren und diese in ein Zielbild TU Darmstadt 2030 zu integrieren.

Im Entstehungsprozess wurden zunächst 20 Interviews mit Führungskräften geführt und deren Ergebnisse in drei iterativen Workshops ergänzt, ausgearbeitet, konkretisiert und verdichtet. Anfang November vergangenen Jahres haben Führungskräfte und Mitarbeitende aus verschiedenen Bereichen der TU Darmstadt sich in einer zentralen Veranstaltung über die vorformulierten Entwicklungsfelder ausgetauscht und deren Umsetzung und Praxistauglichkeit diskutiert. Unter Einbezug der dort gewonnen Erkenntnisse und Hinweise erfahren die Entwicklungsfelder derzeit eine Überarbeitung, um sie in Form eines Präsidiumsbeschlusses von der Hochschulleitung verabschieden zu lassen.

Lesen Sie mehr dazu in der hoch³ Ausgabe 1/2019.

zur Liste