Externe Begutachtung des HRZ – Kommission beeindruckt von Interesse in der TU Darmstadt

18.07.2019

Externe Begutachtung des HRZ – Kommission beeindruckt von Interesse in der TU Darmstadt

Im Kontext der Institutionellen Evaluation hat die fünfköpfige Evaluationskommission unter dem Vorsitz von Herrn Prof. Dr. Ramin Yahyapour von der Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung mbH Göttingen während der Vor-Ort-Begehung vom 9. bis 11. Juli 2019 mit Vertreterinnen und Vertretern aus der gesamten Universität gesprochen.

Das Interesse in der TU Darmstadt war groß: An den Gesprächsgruppen nahmen Vertreterinnen und Vertreter des HRZ (Leitung, Beschäftigte), des Präsidiums, der Studierenden, der Fachbereiche sowie zentraler Einrichtungen und der zentralen Verwaltung teil. Die Kommission zeigte sich beeindruckt vom Interesse und den gut vorbereiteten, offenen und konstruktiven Gesprächsbeiträgen aller Gruppen. Der Input aus verschiedenen Blickwinkeln sei wertvoll für das Evaluationsverfahren, so die Kommission. Ihre ersten Einschätzungen hat sie den Vertreterinnen und Vertretern des HRZ, der zuständigen Vizepräsidentin für wissenschaftliche Infrastruktur und dem Kanzler bereits im Rahmen der Begehung mündlich übermittelt.

Auf Basis der umfangreichen Eindrücke aus den Gesprächen vor Ort wird die Evaluationskommission ihre Ergebnisse und Empfehlungen zudem auch in einem Evaluationsbericht zusammenfassen und präzisieren. Dabei wird sie zusätzlich den Selbstbericht des HRZ sowie die vom Referat Qualitätsmanagement und Gremien der Vor-Ort-Begehung vorgeschalteten Umfrage von Nutzerinnen und Neutzern berücksichtigen.

Wir erwarten den Bericht Ende August. Dieser ist neben den bereits genannten Unterlagen Grundlage für die Erarbeitung einer Zielvereinbarung zwischen Präsidium und dem HRZ, die für die kommenden fünf bis sechs Jahre wesentliche Ziele festschreibt.

Frau Dubsky aus dem Referat Qualitätsmanagement und Gremien beantwortet gerne Ihre Fragen rund um das Evaluationsverfahren des HRZ.

zur Liste