Erste Ergebnisse der TU-Studierendenbefragung 2019 liegen vor

05.12.2019

Erste Ergebnisse der TU-Studierendenbefragung 2019 liegen vor

Die Studierenden der TU waren gefragt: Im Sommersemester 2019 fand zum zweiten Mal eine umfassende Online-Befragung aller Bachelor-, Master und Lehramtsstudierenden der TU statt. Sie sollten aus ihrer Perspektive eine Einschätzung zu den Studienprogrammen und allgemeinen Studienbedingungen abgeben. Mehr als 4.000 Studierende beteiligten sich. Die ersten hochschulweiten Ergebnisse der Umfrage liegen nun vor. Es folgen die Auswertungen auf Fach- und Studienbereichsebene, die in die Entwicklung und Weiterentwicklung der Studiengänge einfließen.

Interessant ist der Vergleich der Ergebnisse mit denen der ersten Befragung im Jahr 2017. Nach wie vor gibt der größte Teil der Studierenden an, sich aufgrund des guten Rufs der TU für ihren Studiengang entschieden zu haben. 60 Prozent der Teilnehmenden bestätigen, dass dies voll auf sie zuträfe – ein leichter Anstieg gegenüber 2017 (53 Prozent). Die Mehrheit der Bachelorstudierenden – 58 Prozent – möchte zudem auch ihr Masterstudium an der TU Darmstadt absolvieren. Die fachliche Qualität der Lehre an der TU wird weiterhin überwiegend sehr gut bis gut bewertet, nach wie vor bleibt allerdings die Einschätzung der didaktischen Lehrqualität hinter dieser sehr positiven Bewertung der fachlichen Aspekte zurück.

Die meisten Studierenden bewerten die Qualität der englischen Lehrangebote als sehr gut oder gut. Ein leichter Anstieg lässt sich beim Wunsch nach mehr Lehrangeboten in englischer Sprache erkennen – 20 bis 30 Prozent des Curriculums in Englisch wären im Sinne der meisten Befragten.

Nach Einschätzung der Studierenden haben die Belastungen im Studium zugenommen. 51 Prozent empfinden Prüfungsdruck als starke Belastung. 2017 kommentierten 23 Prozent die Aussage „Ich habe großen Prüfungsdruck“ mit „trifft zu“. Hier ist die Vergleichbarkeit allerdings eingeschränkt, da die Fragen für die aktuelle Befragung präzisiert wurden. Gleichwohl: Die Mehrheit der Teilnehmenden gibt auch 2019 an, meistens Spaß am Studium zu haben.

Die Befragung wurde von der Hochschuldidaktischen Arbeitsstelle konzipiert und durchgeführt. Auftraggeber waren Professor Ralph Bruder, Vizepräsident für Studium, Lehre und wissenschaftlichen Nachwuchs und das Dezernat Studium und Lehre.

HDA/sip

zur Liste