Präsidium und HRZ legen Ziele für Weiterentwicklung fest

Zielvereinbarung des HRZ in Gremien bestätigt und wird unterzeichnet

10.07.2020

Das Evaluationsverfahren des HRZ findet mit der Unterzeichnung der Zielvereinbarung durch den Vizepräsidenten für wissenschaftliche Infrastruktur und Digitalisierung Herrn Prof. Dr.-Ing. De Gersem und den Leiter des HRZ Herrn Prof. Dr. Bischof seinen Abschluss. Die Zielvereinbarung des HRZ wurde von Hochschulrat und Senat im Juni und Juli 2020 positiv aufgenommen und ist hier universitätsintern veröffentlicht. Das HRZ wird seine Ziele in den kommenden fünf Jahren umsetzen.

Eine grundlegende Basis für die Zielvereinbarung bildete der Evaluationsbericht der externen Evaluationskommission unter der Leitung von Herrn Prof. Dr. Ramin Yahyapour von August 2019, der nachfolgende Bericht des Landesrechnungshofs sowie die strategischen Überlegungen des Präsidiums. Das HRZ hatte sich mit einem Selbstbericht und in Gesprächen mit der Evaluationskommission ausgetauscht, Universitätsangehörige haben ebenfalls mit hoher Beteiligung umfassend während der Vor-Ort-Begehung mit den externen Gutachterinnen und Gutachtern diskutiert. Das Präsidium wird die Empfehlungen der Evaluationskommission für eine zu erarbeitende Digitalstrategie der TU Darmstadt berücksichtigen. Die Zielvereinbarung mit dem HRZ wird nach Verabschiedung der Digitalstrategie der TU Darmstadt modifiziert bzw. ergänzt.

Um die Umsetzung der vereinbarten Ziele nachzuhalten, werden sich das HRZ und der Vizepräsident in den kommenden Jahren im Rahmen des strukturierten Monitorings regelmäßig über den aktuellen Stand austauschen.