Die TU läuft für ihre Studierenden

Spendenlauf für Corona-Sozialfonds

26.11.2020

Unter dem Motto: „Die TU läuft: Gegen Corona – Für unsere Studierenden!“, veranstaltet die Technische Universität Darmstadt am 6. Dezember 2020 von 10 bis 15 Uhr einen analog-digitalen Spendenlauf. Über diese Aktion möchte die TU Darmstadt ihren Corona-Sozialfonds für TU-Studierende aufstocken. Pro gespendetem Euro gibt die Vereinigung von Freunden der TU Darmstadt 10 Euro dazu – bis zu einer Gesamtsumme von 50.000 Euro.

Im Juni hatte die TU Darmstadt einen finanziellen Hilfsfonds für TU-Studierende gebildet und zu Spenden aufgerufen. Studierende, die durch die Corona-Pandemie in Existenznöte geraten, erhalten daraus pro Semester eine Überbrückungshilfe von 300 Euro. Mittlerweile kamen über das Alumni-Netzwerk der TU 34.600 Euro zusammen, Stiftungen und Fördervereine trugen 28.200 Euro zum Erfolg bei und TU-Mitarbeitende spendeten insgesamt 21.200 Euro. Insgesamt stehen TU-Studierenden in Notsituationen 84.000 Euro an Spendengeldern zur Verfügung.

Nun geht es in den Endspurt: Ein Spendenlauf am Nikolaus-Sonntag, bei dem die Teilnehmenden Ort, Länge und Tempo selbst bestimmen, schließt die Spendenaktion ab. Er soll aufgrund der aktuell gebotenen Distanz den traditionellen Nikolauslauf des Unisport-Zentrums der TU ersetzen und als gemeinschaftliche Aktion das Wir-Gefühl aller TU-Angehörigen und -Verbundenen fördern.

Der Nikolauslauf in Nicht-Corona-Zeiten (Archivbild)

Teilnehmen können TU-Mitglieder und -Ehemalige, Freunde und Fans. Wer mitmachen möchte, sucht sich eine Person oder Gruppe, die für jeden gelaufenen Kilometer mindestens 2 Euro für den Corona-Sozialfonds spendet. Einen besonderen Anreiz zu Spitzenleistungen gibt die Vereinigung von Freunden der Technischen Universität zu Darmstadt e.V., welche alle Spenden bis zu einer Gesamtsumme von 50.000 Euro großzügig vervielfacht: Für jeden erlaufenen Euro gibt sie zehn Euro dazu.

ib

Ich nehme am Spendenlauf teil, weil ich finde, dass wir in dieser schwierigen Zeit alle zusammenhalten sollten. Mir ist wichtig, diejenigen zu unterstützen, die am härtesten von der Krise getroffen wurden. (Svenja Sommer, Studentin der Psychologie und Sportwissenschaft im 3. Semester)

Der Spendenlauf ist für jeden von uns eine kleine Anstrengung, hat aber eine große Bedeutung für Studierende in Notlagen! (Mohamed Ben Brahim, AStA-Referent für Internationales & Hochschulgruppen und frischgebackener Absolvent)

Mir ist wichtig, dass wir uns unter Einhaltung des gebotenen Abstandes beim Spendenlauf gemeinschaftlich bewegen und dabei obendrein Gutes bewirken. – Beim TU-Spendenlauf fördert mich meine persönliche Referentin und ich fördere sie nach unseren jeweiligen persönlichen Möglichkeiten. (Dr. Manfred Efinger, TU-Kanzler)

Ich glaube, dass viele TU-Mitglieder, Alumni und Freunde an unserm Spendenlauf teilnehmen werden, weil wir an der TU Darmstadt einen tollen Spirit und ein starkes Zusammengehörigkeitsgefühl haben. Das können wir nun wieder beweisen, um das Maximum für unsere Studierenden herauszuholen. (Prof. Dr.-Ing. Jens Schneider, Vizepräsident für Transfer und Internationalisierung)

Spendeninformation

Auch freie Spenden sind möglich bis 31.12.2020 auf das TU-Spendenkonto bei der Sparkasse Darmstadt

Technische Universität Darmstadt
DE83 5085 0150 0000 7643 70
HELADEF1DAS
Stichwort: Corona-Spendenlauf