Zehn Jahre Deutschlandstipendium

Seit 2011 wurden an der TU Darmstadt über elf Millionen Euro vergeben

21.01.2021 von

Im zehnten Jahr des Stipendienprogramms würdigen 97 Unternehmen, Stiftungen, Vereine und Privatpersonen die Leistungen von 360 Studierenden der TU Darmstadt mit einem Deutschlandstipendium. Diese Auszeichnung und das Jubiläum des Stipendienprogramms wurden gestern gefeiert. Seit 2011 vergab die TU insgesamt 3.148 Deutschlandstipendien in Höhe von über 11,3 Millionen Euro.

„Ich bin zutiefst beeindruckt von der enormen Fördersumme, die wir seit dem Start des Deutschlandstipendiums an der TU Darmstadt an Studierende vergeben konnten. Besonders wertvoll machen das Stipendienprogramm für mich jedoch das große Engagement aller Beteiligten und das lebendige Netzwerk, das daraus entstanden ist“, bedankte sich TU-Präsidentin Professorin Dr. Tanja Brühl im Rahmen des virtuellen Festaktes bei Förderinnen und Förderern, Studierenden und TU-Mitarbeitenden für deren Beitrag zu zehn Jahren Deutschlandstipendium.

„Nun schließt sich der Kreis: Im nächsten Förderzyklus wird erstmalig eine Alumna, die 2013/2014 unsere Stipendiatin war, als jüngste Förderin eine Studentin oder einen Studenten sowohl finanziell als auch persönlich unterstützen.“ Untermauert wurden Brühls Ausführungen durch einen Kurzfilm, der illustrierte, was all diese Menschen zu ihrem Einsatz für das Deutschlandstipendium bewegt.

Seit Start des bundesweiten Programms gehört die TU Darmstadt bei der Einwerbung der Stipendien zu den fünf erfolgreichsten Hochschulen, die sich daran beteiligen: Im letzten Jahrzehnt setzten 213 Fördernde mit 3.148 Deutschlandstipendien und einer Fördersumme von 11.332.800 Euro ein sichtbares Zeichen für gesellschaftliches Engagement.

Video „Zehn Jahre Deutschlandstipendium an der TU Darmstadt“

„Stiften macht glücklich!“

Ums „Anstiften“ zu gesellschaftlicher Anteilnahme geht es dem Stifterehepaar Giersch. Mit bisher 249 Stipendien und einem Volumen von 448.200 Euro ist die Carlo und Karin Giersch-Stiftung die größte Förderin im Deutschlandstipendium an der TU Darmstadt. Stephan Rapp skizzierte als Vorstand der STIFTUNG GIERSCH deren Fördermotive: „Stiften macht glücklich! Indem wir kluge Köpfe fördern, nutzen wir unsere Chance, die Verantwortung für unsere Gesellschaft an die nächste Generation weiterzugeben. Damit schaffen wir die beste Grundlage für unsere gemeinsame Zukunft.“

Hintergrund Deutschlandstipendium

Mit dem Deutschlandstipendium will die Bundesregierung den Grundstein für eine neue, starke Stipendienkultur in Deutschland legen. Das Stipendienprogramm wurde im Jahr 2011 gestartet und funktioniert nach dem Prinzip „halbe-halbe“: Die Hälfte der monatlichen Zuwendungen, 150 Euro, kommt vom Bund, für die andere Hälfte muss die TU Financiers wie Stiftungen, Privatpersonen und Unternehmen finden.

Zahlen aus zehn Jahren Deutschlandstipendium an der TU Darmstadt

  • Stipendiatinnen und Stipendiaten: 3.148
  • Fördergelder: 11.332.800 Euro
  • Förderer insgesamt: 213
    • 159 Unternehmen (66 Prozent des Fördervolumens)
    • 28 Stiftungen (29 Prozent des Fördervolumens)
    • 22 Privatpersonen und vier Vereine (4 Prozent des Fördervolumens)
  • 32 Gemeinschaftsstipendien konnten aus Teilspenden finanziert werden.

Das Deutschlandstipendium an der TU Darmstadt