zurück

Vortrag von Prof. Dr. Petra Gehring

Thema: Die zwei Geschlechter und ihr Sex

Es gibt Männer und Frauen – aber seit wann wirklich nur zwei Geschlechter? Und weshalb wird das „Paar“ nicht nur für die Fortpflanzung, sondern auch für Liebe und Sex zum (allein) zuständigen Ort bzw. Rahmen erklärt? Wie konnte sich überdies die (europäische, westliche) Vorstellung einer Sexual-„Natur" des Menschen etablieren? Was „ist“ überhaupt Sexualität?

Der Vortrag entfaltet und beantwortet diese Fragen - und zwar aus einer radikal geschichtlichen Sicht auf Geschlecht, Liebe, Sex und „Sexualität“. Denn auch die Biomedizin menschlicher Zweigeschlechtlichkeit (entstanden Ende des 19. Jahrhunderts) ist nur eine von vielen Etappen in der langen und verwicklungsreichen Geschichte der europäischen Erklärungen für Lust und Begehren. Biologische Geschlechtermodelle und evolutionsbiologische Modelle der Sexualität stellen also ein ganz spezifisches – und keineswegs unbedingt das „einzig richtige“ – Deutungsschema dar - für "die" zwei Geschlechter und "ihren" Sex.

Wann?

22. Juni 2021, 17:15-18:45

Wo?

Online

Veranstalter

Prof. Herbert De Gersem

Kontakt

 

22
Juni
2021
17:15-18:45

Tags

Ringvorlesung