zurück

Simulations- und datengetriebene Forschung mit Hochleistungsrechnen (HPC) ist heute neben Theorie und Experiment das unverzichtbare dritte Standbein vieler Wissenschaften. Sie treibt Erkenntnisse in Disziplinen wie der Teilchen- und Astrophysik, den Ingenieurwissenschaften und der Genetik, aber zunehmend auch beispielsweise in den Sozial- und Geisteswissenschaften.

Dabei beschränkt sich der Betrieb eines Hochleistungsrechners längst nicht mehr auf die Hardware-Infrastruktur. Die wissenschaftliche HPC-Welt ist im Umbruch: Die Systeme werden immer leistungsfähiger, komplexer und diverser, die Anwendungsgebiete werden breiter und die Softwareentwicklung anspruchsvoller. Dementsprechend existiert ein zur Unterstützung HPC-bezogener Wissenschaft bundesweites Ökosystem, welches sich diesen Herausforderungen stellt, und das derzeit mit dem Nationalen Hochleistungsrechnen (NHR) ausgebaut wird.

Professor Christian Bischof und Dr. Thorsten Reimann geben im Fachvortrag für die Gesellschaft für Informatik (Regionalgruppe Rhein-Main) einen Einblick in den derzeitigen Stand des Hochleistungsrechnens, zeigen Beispiele aus der aktuellen Forschung an der TU Darmstadt und diskutieren mit den Teilnehmenden die Entwicklung in Deutschland.

Die Referenten

Prof. Dr. Christian Bischof leitet das Fachgebiet Scientific Computing am Fachbereich Informatik und ist der Leiter des Hochschulrechenzentrums der TU Darmstadt. Seine Forschungsschwerpunkte liegen unter anderem auf Hochleistungsrechnen, paralleler Programmierung, und Performance Engineering. Er ist Sprecher des Hessischen Kompetenzzentrums für Hochleistungsrechnen (HKHLR) und Leiter des Projekts „Nationales Hochleistungsrechnen for Computational Engineering Sciences“ (NHR4CES) an der TU Darmstadt.

Dr.-Ing Thorsten Reimann promovierte 2013 in Maschinenbau an der TU Darmstadt. Seit 2019 ist er Geschäftsführer des HKHLR. Zudem koordiniert er seit 2021 das NHR4CES-Projekt.

Anmeldung

Die Anmeldung ist bis 27.07.2021 online möglich. Die Veranstaltung ist kostenlos.

Wann?

29. Juli 2021, 18:00-19:30

Wo?

online

Veranstalter

Gesellschaft für Informatik (Regionalgruppe Rhein-Main)

Kontakt

Steffen Schilke /GI

 

29
Juli
2021
18:00-19:30

Tags

fb20_events