zurück

Wir befinden uns weiterhin im Modus des digitalen Studierens und arbeiten wieder überwiegend von zu Hause aus. Anstatt Bibliothek heißt es also weiterhin: Schreibtisch, Bett, Wohnzimmer, Couch und Küchentisch als Lernorte. In dieser Situation ist es umso wichtiger, sich der eigenen Arbeitsweise und Ressourcen bewusst zu werden, aber auch die Hemmungen anzuerkennen, die uns alle beim Schreiben ausbremsen. Doch welche Möglichkeiten gibt es, sich zu motivieren mit dem Schreiben anzufangen oder im Schreiben zu bleiben? Wie finde ich meine (Schreib-)Routine, wenn leben, essen, schlafen und studieren in denselben vier Wänden stattfinden? Diese Aspekte sollen im Workshop thematisiert werden.

Zielgruppe

Studierende aller Disziplinen und Fachsemester, die sich Impulse für das eigene Schreiben und Arbeiten im Home-Office wünschen.

Kompetenzziele

Die Teilnehmenden lernen in diesem Workshop...

  • sich mit ihrem eigenen "inneren Schweinehund" auseinanderzusetzen
  • Rituale und Routine als wirksame Impulse für das Schreiben und Arbeiten kennen.
  • verschiedene Strategien und Techniken zur (Selbst-)Motivation.

Workshopleitung

Tom Ehrhardt

Zum Ablauf des Workshops:

Unsere kostenlosen Schreibworkshops finden online über Moodle und Zoom statt. Zur Teilnahme melden Sie sich bitte in folgendem Moodle-Kurs an. Alle weiteren Infomationen erhalten Sie dort.

Wann?

27. Oktober 2021, 18:00-19:30

Wo?

online

Veranstalter

SchreibCenter am Sprachenzentrum

Weitere Informationen

 

27
Oktober
2021
18:00-19:30

Tags

Schreibworkshop, SchreibCenter