News (Details) in breiter Spalte (DE+EN)

10.05.2017

Aktuelle Senatsmitteilungen des Präsidenten

Sitzung des Senats vom 10. Mai

Im Senat berichtet der Präsident regelmäßig über relevante Punkte aus dem aktuellen Universitätsgeschehen und diskutiert strategische Themen aus Hochschulpolitik, Lehre und Forschung.

Professor Dr. Hans Jürgen Prömel, Präsident der TU Darmstadt. Bild: Katrin Binner
Prof. Dr. Hans Jürgen Prömel. Bild: Katrin Binner

Präsident Professor Hans Jürgen Prömel berichtete über die erfolgreich absolvierte und ohne Auflagen erteilte Systemakkreditierung für die TU Darmstadt. Der Präsident gab einen Ausblick auf die nächsten Maßnahmen des Qualitätsmanagements und stellte den Zeitplan für die Institutionelle Evaluation der Zentralen Einrichtungen, Verwaltung und Fachbereiche vor.

Die „Arbeitsgruppe Exzellenzuniversität“ setzt ihre Arbeit am „Zukunftsbild TU Darmstadt 2030“ fort und wird in einem Workshop am 8. Juni die Sicht von externen Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft auf die Universität einbeziehen.

Der Lenkungskreis der Allianz der Rhein-Main-Universitäten hat auf Empfehlung des RMU-Forschungsrats entschieden, sechs Anträge aus dem gemeinsamen Initiativfonds zu fördern. Die TU Darmstadt ist an fünf Initiativen beteiligt.

Ferner berichtete Präsident Prömel über den Stand der strategischen Überlegungen und des Antrags der Universität für das Tenure-Track-Förderprogramm von Bund und Ländern. Alle Fachbereiche zeigten großes Interesse an einer Beteiligung.

Vize-Präsidentin Professorin Mira Mezini kündigte an, dass die TU Darmstadt ihre Personalstrategie für Forschende erweitern und an dem EU-Zertifizierungsprozess „HR Excellence in Research Award“ teilnehmen werde. Das Siegel weise die Universität international als gute Arbeitgeberin für Forschende aus.

Schließlich verwies der Präsident auf das soeben erschienenen Flyer mit den kürzlich in Kraft getretenen „Führungsleitlinien der TU Darmstadt“.

Aktueller Senats-Bericht des Präsidenten

zur Liste