News (Details) in breiter Spalte (DE+EN)

07.12.2017

Elsevier-Konflikt: ULB hat Taskforce gebildet

„Notversorgungskonzept“ ab Januar

Die ULB Darmstadt hat in Abstimmung mit dem Präsidium der TU Darmstadt zum 31. Dezember 2017 den Lizenzvertrag mit dem Wissenschaftsverlag Elsevier über Online-Zeitschriften des Verlages gekündigt.

Blick in die Universitäts- und Landesbibliothek. Bild: Katrin Binner
Blick in die Universitäts- und Landesbibliothek. Bild: Katrin Binner

Hintergrund sind die seit 2016 erfolglos verlaufenen Verhandlungen der Hochschulrektorenkonferenz (HRK), die im Auftrag der Allianz der Wissenschaftsorganisationen mit Elsevier zu sogenannten Bundeslizenzen im Rahmen des Projektes DEAL geführt werden.

2016 haben bereits 60 Bibliotheken ihre Verträge mit Elsevier gekündigt oder nicht verlängert. In diesem Jahr werden, neben der ULB, weitere 111 Bibliotheken und Einrichtungen folgen.

Über die Auswirkungen und das „Notversorgungskonzept“ der ULB ab Januar 2018 informiert die ULB.

zur Liste