News (Details) in breiter Spalte (DE+EN)

27.06.2014

Studentisches Engagement

Eine Fachschafterin und ein Fachschafter über Motivation und Ziele

Zarah Zengerling schaut in die Kamera. Bild: Sandra Junker
Bild: Sandra Junker

Zarah Zengerling, 20 Jahre, studiert Wirtschaftsingenieurwesen Fachrichtung Maschinenbau und ist in der Fachschaft aktiv

"Seit dem Wintersemester 2012 studiere ich Wirtschaftsingenieurwesen mit der Fachrichtung Maschinenbau. Schon in der Schule habe ich mich für Mathematik und Physik interessiert. Zuerst wollte ich eigentlich nur Maschinenbau studieren, entschied mich dann aber für Wirtschaftsingenieurwesen, weil ich denke, dass sich mir da mehr Möglichkeiten bieten und das Spektrum breiter ist. Die TU Darmstadt habe ich gewählt, weil sie einen guten Ruf hat, aber auch weil ich aus der Nähe von Limburg komme und Darmstadt nicht so weit entfernt ist wie Karlsruhe oder Aachen. Das Studium ist anspruchsvoll und gefällt mir gut.

Ich bin jetzt im vierten Semester. Nachdem ich mich ans Studieren gewöhnt hatte und wusste, wie alles so abläuft, wollte ich mich auch jenseits der Vorlesungen engagieren. Schon in der Orientierungswoche der TU für die Erstsemester habe ich mich als Tutorin betätigt. Studienanfängern zu helfen, hat mir Spaß gemacht. Ich möchte mehr am Uni-Leben teilhaben, die internen Abläufe kennenlernen, mehr darüber erfahren, wie eine Hochschule funktioniert. Seit Oktober 2013 arbeite ich …

Weiterlesen

Kevin Luck schaut in die Kamera. Bild: Sandra Junker
Bild: Sandra Junker

Kevin Luck, 22 Jahre, studiert Informatik und arbeitet seit über drei Jahren in der Fachschaft

"Ich studiere im achten Bachelor-Semester Informatik, aber eigentlich bin ich schon im ersten Master-Semester. Spezialisiert habe ich mich auf Autonome Systeme und Maschinelles Lernen. Als Nicht-Informatiker kann man sich das grob so vorstellen, dass wir beispielsweise Roboter konstruieren, die selbst lernen, welche Bewegung oder Bewegungsrichtung sie ausführen müssen.

Ich stamme aus der Nähe von Fritzlar und bin mit der Fachoberschulreife an die TU Darmstadt gekommen. Ich hatte zunächst überlegt, das Abitur nachzuholen, aber dann war ein Zugang auch mit meinem Schulabschluss möglich. Der Informatik-Studiengang an der TU hat einen guten Ruf und ist thematisch breit aufgestellt. Mich interessiert die Theorie, nicht nur die Anwendung, deshalb wollte ich an die Universität. Die ersten Mathe-Vorlesungen waren natürlich etwas anspruchsvoller mit meinen Vorkenntnissen aus der Fachoberschule, aber derzeit habe ich doch einen sehr guten Notenschnitt.

Mir war schon gleich von Beginn an klar, dass ich mich neben dem reinen Studium auch innerhalb der Universität engagieren wollte. Wenn ich etwas mache, dann richtig. Schon nach zwei Wochen im ersten Semester habe ich mich daher bei der Fachschaft Informatik gemeldet. Seit rund dreieinhalb Jahren bin ich jetzt dabei, gebe aber außerdem auch Tutorien in Mathematik und in den formalen Grundlagen der Informatik. Ich bin gewählter Vertreter im Fachschaftsrat und im Fachbereichsrat, sitze aber auch in Gremien wie der Promotions- oder Prüfungskommission im Fachbereich Informatik.

Weiterlesen

zur Liste