Verlängerung der Bearbeitungszeit von Abschlussarbeiten

Es gibt keine generelle Regelung für eine Verlängerung der Abgabefrist. Falls erforderlich, müssen Anträge auf Fristverlängerung „in begründeten Fällen" wie bisher bei der Prüfungskommission gestellt werden. Die Prüfungskommission prüft und entscheidet über die Anträge. Als Verlängerungsgründe können Gesundheitsgründe, aber auch andere Umstände wie z. B. erschwerter Zugang zu Fachliteratur gelten (§ 23 (5) Allgemeine Prüfungsbestimmungen der TU).

Wenn die aktuelle Lage das Fertigstellen der Arbeit gefährdet, kann per Mail an das Studienbüro ein Antrag nach § 23 (6) der Allgemeinen Prüfungsbestimmungen auf Rückgabe der Abschlussarbeit ausnahmsweise auch nach der Hälfte der Bearbeitungszeit gestellt werden.

Um welchen Zeitraum kann die Bearbeitungszeit verlängert werden?

Maximal die Hälfte der regulären Bearbeitungszeit bzw. 13 Wochen (§ 23 (5) Allgemeine Prüfungsbestimmungen). Wenn die aktuelle Lage das Fertigstellen der Arbeit gefährdet, kann per Mail an das Studienbüro ein Antrag nach § 23 (6) der Allgemeinen Prüfungsbestimmungen auf Rückgabe der Abschlussarbeit ausnahmsweise auch nach der Hälfte der Bearbeitungszeit gestellt werden.