Die Staatliche Materialprüfungsanstalt Darmstadt und das Fachgebiet und Institut für Werkstoffkunde der Technischen Universität Darmstadt bilden gemeinsam das Zentrum für Konstruktionswerkstoffe mit ca. 150 Mitarbeiter_innen in insgesamt sieben Kompetenzbereichen. Unser Aufgabenspektrum umfasst Forschung und Lehre, Prüfung, Begutachtung, Überwachung, Zertifizierung und Schadensanalyse.

Der Kompetenzbereich Oberflächentechnik befasst sich u.a. mit der ganzheitlichen Charakterisierung von Bauteilen und Werkstoffoberflächen hinsichtlich Korrosion und Korrosionsschutz im Fahrzeug-, Maschinen- und Anlagenbau. Zur Unterstützung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Termin eine_n

Werkstoffprüfer_in, Industriemechaniker_in, Mechatroniker_in, Industrietechniker_in (w/m/d)

in einem auf 2 Jahre befristeten Arbeitsverhältnis.

Ihre Aufgaben:

  • Eigenständige Durchführung von Prüfaufgaben im Bereich Korrosion (Klimaprüfung, umweltbedingte Rissbildung, Korrosionsuntersuchungen in modernen Betriebsstoffen) zur Untersuchung des Schädigungsverhaltens an Werkstoffproben
  • Auswertung und Dokumentation von Versuchsergebnissen
  • Unterstützung bei industriell geförderten F&E-Projekten zum Werkstoffverhalten unter korrosiven, mechanisch überlagerten Beanspruchungen in verschiedenen Medien
  • Verantwortliches Handeln beim Betrieb, der Pflege, Weiterentwicklung und Modifizierung von Prüfeinrichtungen
  • Entwicklung und Bau von experimentellen Apparaturen
  • Betreuung der im Rahmen der Tätigkeiten eingesetzten studentischen Mitarbeiter_innen, Studierenden und Auszubildenden
  • Enge Zusammenarbeit und Abstimmung mit den wissenschaftlichen Mitarbeiter_innen

Ihr Profil:

  • Abgeschlossene Berufsausbildung in einer der o.g. Fachrichtungen
  • Grundlegende Kenntnisse in den gängigen Werkstoffanalyse- und Prüfmethoden
  • Fähigkeit komplexe Versuchsaufbauten zu planen, konstruieren und aufzubauen
  • Erfahrung im Bereich Messen und Prüfen mechanischer und elektrischer Größen
  • Deutsch fließend, gute Englischkenntnisse (Grundlagen), sehr gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift
  • Wir wünschen uns Bewerber_innen mit einem überdurchschnittlichen Abschluss, die sich durch Teamfähigkeit, Kreativität, Motivation an wissenschaftlichen und technischen Fragestellungen, Selbstständigkeit im Handeln und Kommunikationsfreudigkeit auszeichnen
  • Sie besitzen idealerweise CAD-Kenntnisse und sind sicher im Umgang mit Produkten von Microsoft Office

Unsere Leistungen:

  • Umfangreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Hervorragende Ausstattung und Infrastruktur
  • Attraktive Angebote im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements, z. B. Hochschulsport

Wenn Sie zusammen mit unserem Team erfolgreich sein wollen und eine verantwortungsvolle Aufgabe suchen, dann freuen wir uns darauf, Sie kennen zu lernen.

Die Ausschreibung richtet sich nur an interne Bewerber_innen der Technischen Universität Darmstadt.

Die Technische Universität Darmstadt strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am Personal an und fordert deshalb besonders Frauen auf, sich zu bewerben. Bewerber_innen mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 oder diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für die Technische Universität Darmstadt (TV - TU Darmstadt). Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Mit dem Absenden Ihrer Bewerbung willigen Sie ein, dass Ihre Daten zum Zwecke des Stellenbesetzungsverfahrens gespeichert und verarbeitet werden. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung.

Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen (inkl. Zeugniskopien) unter Angabe der Kenn-Nummer per E-Mail in Form eines einzigen, zusammenhängenden pdf-Dokuments an den Leiter Zentrums für Konstruktionswerkstoffe, Herr Prof. Dr.-Ing. Matthias Oechsner, Grafenstraße 2, 64283 Darmstadt, zu senden. E-Mail: matthias.oechsner@tu-darmstadt.de

Kenn-Nr. 282

Veröffentlicht am

02. Juni 2021

Bewerbungsfrist

16. Juni 2021