An der Technischen Universität Darmstadt ist, vorbehaltlich der Mittelzusage durch das HMWK in der HDA im Arbeitsbereich E-Learning zum 01.02.2022 eine_n

Virtual- und Augmented Reality Expert_in/Unity Expert_in (w/m/d) – 50%

mit einer Befristung bis 31.12.2025 zu besetzen.

Die Hochschuldidaktische Arbeitsstelle (HDA) der Technischen Universität Darmstadt ist eine zentrale Einrichtung, die digitales Lehren und Lernen, hochschuldidaktische Weiterbildung und Beratung, Vermittlung von Schlüsselkompetenzen, die Lehrveranstaltungsevaluation sowie die Absolventinnen- und Absolventenbefragung zu ihren Kernaufgaben zählt.

Die Stelle wird im Rahmen des QUIS-Verbundprojekt „FUELS – Future Learning Spaces“ ausgeschrieben und umfasst die Erstellung und Modellierung von 3D-Szenen zur Verwendung in virtuellen Lehr- und Lernszenarien mittels 360°, Virtual Reality und Augmented Reality Technologien.

Ihre Aufgaben

  • Erstellung und Modellierung von 3D-Szenen inkl. Licht, Models, Texturing, Animationen
  • Aufbau eines Assets Pools von 3D-Objekten
  • Technische Integration von 3D-Objekten und -Szenen für Lehr-Lernsettings in VR- und AR-Anwendungen
  • Entwicklung und Beschreibung von medientechnischen Standards
  • Dokumentation

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Informatik mit Scherpunkt GameDesign oder vergleichbar
  • Fundierte Kenntnisse im Bereich C# Programmierung in Kombination mit Unity 3D
  • Idealerweise Grundwissen im Bereich Texturgenerierung und U/V Mapping
  • Erfahrungen in der Erstellung von VR/AR Content
  • Zuverlässigkeit und selbstständige Arbeitsweise
  • Bereitschaft, sich in Software einzuarbeiten

Vorteilhaft darüber hinaus sind:

  • Erfahrungen mit Augmented- und Virtual Reality von Vorteil
  • Grundlegendes Wissen zu 3D-Modelling mit ersten Schritten in Cinema 4D, 3D Studio Max, Maya oder Blender
  • Idealerweise Erfahrung mit Oculus SDK, SteamVR, ARToolkit oder ähnlichen VR-/AR-Frameworks
  • Motivation, sich mit komplexen Konzepten und Techniken auseinanderzusetzen, zu entwickeln und sich auf diesen Gebieten kontinuierlich weiterzubilden
  • Eigeninitiative, Teamfähigkeit und Kreativität, Erfahrungen in der interdisziplinären Arbeit

Die Ausschreibung richtet sich nur an interne Bewerber_innen der Technischen Universität Darmstadt.

Die Technische Universität Darmstadt strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am Personal an und fordert deshalb besonders Frauen auf, sich zu bewerben. Bewerber_innen mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 oder diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für die Technische Universität Darmstadt (TV - TU Darmstadt).

Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kenn-Nummer an den Leiter des Arbeitsbereichs E-Learning, Dipl.-Päd. Christian Hoppe, Hochschuldidaktische Arbeitsstelle, Technische Universität Darmstadt, Hochschulstr. 1, 64289 Darmstadt, E-Mail: christian.hoppe@tu-darmstadt.de zu senden, . Gerne können Sie ihre Unterlagen durch Beispiele Ihrer praktischen Arbeit ergänzen.

Mit dem Absenden Ihrer Bewerbung willigen Sie ein, dass Ihre Daten zum Zwecke des Stellenbesetzungsverfahrens gespeichert und verarbeitet werden. Sie finden unsere Datenschutzerklärung auf unserer Homepage.

Kenn-Nr. 648

Veröffentlicht am

12. November 2021

Bewerbungsfrist

26. November 2021