Dienstwohnungen

Freie Dienstwohnungen

Die TU Darmstadt verfügt über einzelne Dienstwohnungen, welche unter bestimmten Voraussetzungen Mitarbeitern/Mitarbeiterinnen zugewiesen werden können.

Zuweisungsvoraussetzungen:

Dienstwohnungen dürfen nur zugewiesen werden, wenn die besonderen dienstlichen Verhältnisse es dringend erfordern. Diese Voraussetzung liegt nicht vor, wenn die ständige Einsatzbereitschaft des oder der Landesbediensteten außerhalb der regelmäßigen Arbeitszeit auch auf andere Weise gewährleistet werden kann.

Folglich dürfen Dienstwohnungen nur an solche Bedienstete zugewiesen werden, deren Anwesenheit an der Dienststelle auch außerhalb der regelmäßigen Arbeitszeit aus dienstlichen Gründen sichergestellt sein muss und daher in unmittelbarer Nähe zur Dienststelle wohnen müssen.

Aktuell (Stand: 02.03.21)

Am Standort Botanischer Garten verfügt die TU Darmstadt über ein Wohngebäude (Baujahr 1967) mit 6 Wohneinheiten. In diesem ist eine Dienstwohnung zum nächstmöglichen Zeitpunkt neu zu vergeben.

Die Wohnung befindet sich im 1. OG der Schnittspahnstraße 7 in 64287 Darmstadt direkt am Botanischen Garten. Sie verfügt über 3 Zimmer mit Küche, Bad (Dusche + Badewanne) und Balkon. Die Wohnfläche beträgt insgesamt 74,96 m2. Hinzu kommen ein Kellerraum sowie die Mitbenutzung der Waschküche.

Technische Ausstattung/Details:

Fernwärmeheizung, Fenster mit Isolierverglasung, 10 l Elektrowarmwasserbereiter in der Küche, 80 l Elektrowarmwasserbereiter im Bad

Vergabevoraussetzungen:

Dienstwohnungen dürfen nur zugewiesen werden, wenn die besonderen dienstlichen Verhältnisse es dringend erfordern. Diese Voraussetzung liegt nicht vor, wenn die ständige Einsatzbereitschaft des oder der Landesbediensteten außerhalb der regelmäßigen Arbeitszeit auch auf andere Weise gewährleistet werden kann.

Folglich dürfen Dienstwohnungen nur an solche Bedienstete zugewiesen werden, deren Anwesenheit an der Dienststelle auch außerhalb der regelmäßigen Arbeitszeit aus dienstlichen Gründen sichergestellt sein muss und daher in unmittelbarer Nähe zur Dienststelle wohnen müssen.

Hinweis: Die Höhe der zu entrichtenden Dienstwohnungsvergütung wird nach den Vorschriften der Hessischen Dienstwohnungsverordnung unter Berücksichtigung des Einkommens sowie der anzusetzenden ortsüblichen Miete (hier zuletzt 610,00 € ermittelt in 2016 – aktuelles Mietwertgutachten steht noch aus) errechnet.

Schriftliche Bewerbungen inkl. schriftlicher Stellungnahme des/der Dienstvorgesetzten können uns bis spätestens 31.03.2021 zugesandt werden.

Kontakt: Referat IV B – Immobilienverträge