Arbeits- und Wegeunfälle

Arbeits- und Dienstunfälle sind Unfälle, die sich bei der Arbeit oder im Dienst ereignen. Ein Unfall ist ein zeitlich begrenztes, von außen auf den Körper einwirkendes Ereignis, welches zu einem Gesundheitsschaden führt. Zu den versicherten Tätigkeiten können neben der eigentlichen Arbeit auch gehören:

  • die mit der Arbeit verbundenen Dienstreisen;
  • die Teilnahme am Betriebssport, wenn nicht der Wettkampf im Vordergrund steht;
  • die Teilnahme an vom Unternehmen veranstalteten Betriebsfeiern und Ausflügen.

Wegeunfälle sind Unfälle, die sich auf dem Weg von der Wohnung zur Arbeit bzw. auf dem Heimweg ereignen.

Bei allen Arbeits- und Dienstunfällen, die sich auf dem Gelände oder in den Gebäuden der TU Darmstadt ereignen und bei denen medizinische Hilfe benötigt wird, bitte Frau Schienbein umgehend informieren (0160-98975332).

Zur bestmöglichen Versorgung und Behandlung sollten Sie einen, auf die Behandlung von Unfallverletzten spezialisierten Arzt, einen sogenannten Durchgangsarzt (wird in neuem Tab geöffnet) aufsuchen. Zur Prüfung des gesetzlichen Unfallversicherungsschutz ist dem Unfallversicherungsträger, der Unfallkasse Hessen, eine Unfallanzeige innerhalb von 3 Tagen vorzulegen.
Die Mitgliedsnummer der Unfallkasse Hessen (UKH) lautet: 2.31.64/00001
Eine Unfallanzeige ist zur TU-internen Kenntnisnahme immer dann auszufüllen, wenn die verletzte Person in ärztlicher Behandlung war oder im Krankenhaus behandelt wurde, auch wenn die Verletzung keine Arbeitsunfähigkeit bzw. eine Arbeitsunfähigkeit von weniger als drei Kalendertagen zur Folge hat.

Bitte senden Sie die von Ihrer/Ihrem Vorgesetzten unterzeichnete Unfallanzeige zur Weiterbearbeitung an und behalten eine Kopie für Ihre interne Dokumentation.
Benötigen Sie Hilfe beim Ausfüllen der Unfallanzeige, so wenden Sie sich bitte an die Fachkräfte für Arbeitssicherheit .

Bei kleineren Erste-Hilfe-Maßnahmen (z.B. Schnittverletzungen, die durch Ersthelfer versorgt werden) bitte den Meldebogen (wird in neuem Tab geöffnet) ausfüllen. Dieser ersetzt das Verbandbuch. Die Meldebögen sind im Arbeitsbereich aufzubewahren.

Dienstunfälle bei Beamtinnen und Beamte
Die Zuständigkeit für den Bereich der Dienstunfallfürsorge für die Beamtinnen und Beamten ist zum 1. April 2022 auf das Regierungspräsidium Kassel übergegangen. Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten des Regierungspräsidium Kassels unter https://rp-kassel.hessen.de/bürger-staat/zentrale-dienstunfallfürsorge-sachschadensersatz.

Bitte reichen Sie Ihre Unterlagen direkt dort ein. Bitte senden Sie zusätzlich eine Kopie der Dienstunfallmeldung an Frau Schienbein, Fachkraft für Arbeitssicherheit TU Darmstadt