Prüfungen

a. Prüfungen elektrischer Betriebsmittel:

Gemäß DGUV-Vorschrift 3 bzw. 4 „elektrische Anlagen und Betriebsmittel“ müssen diese regelmäßig durch eine Elektrofachkraft geprüft werden. Ortsveränderliche elektrische Betriebsmittel müssen mindestens alle zwei Jahre, ortsfeste (z.B. unbewegliche Maschinen) elektrische Betriebsmittel alle 4 Jahre geprüft werden. Die Prüfungen müssen von den Fachbereichen, Dezernate und zentralen Einrichtungen der TU-Darmstadt selbst organisiert werden.

Für die externe Vergabe der Prüfungen der ortsveränderlichen Betriebsmittel kann auf den Rahmenvertrag der TU Darmstadt über das Referat V F zugegriffen werden. Die Finanzierung der Prüfungen erfolgt durch die Fachbereiche bzw. Zentralen Einrichtungen.

Nähere Informationen erhalten Sie über das Hinweisblatt.

b. Prüfungen von Maschinen:

Regelmäßig geprüfte Betriebsmittel erhöhen die Arbeitssicherheit und bieten Mitarbeitern einen besseren Schutz vor Unfällen, die mitunter lebensgefährlich enden können. Auch deswegen schreibt die Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) die wiederkehrende Prüfung von Maschinen und Anlagen vor.

Laut der Betriebssicherheitsverordnung müssen vor allem der einwandfreie Zustand von Maschinen sowie das fehlerfreie Funktionieren von Schutzeinrichtungen geprüft werden. Dabei sollten spezifische Prüfhinweise der Hersteller Berücksichtigung finden, die zum Teil fest vorgeben, welche Bauteile geprüft werden müssen.