August-Euler-Flugplatz

Der August-Euler-Flugplatz liegt in einem Landschaftsschutzgebiet und zum größten Teil auch im Naturschutzgebiet. Insbesondere Start- und Landebahn dürfen ausschließlich zu Lehr- und Forschungszwecken genutzt werden.

Folgende vier Fachbereiche und drei Hochschulgruppen nutzen den Flugplatz:

Fachbereich 10 – Biologie

Fachbereich 13 – Bau- und Umweltingenieurwissenschaften

Fachbereich 16 – Maschinenbau

Fachbereich 18 – Elektrotechnik und Informationstechnik

Auch die Hochschulgruppen Akaflieg Darmstadt e.V., TU Darmstadt Racing Team e.V. und die Akademische Motorsportgruppe Darmstadt e.V. nutzen den August-Euler-Flugplatz.

Darüber hinaus können die beiden Seminarräume im Tower-Gebäude sowie die Vorbereitungszone (Hallenvorfeld) eingeschränkt für Veranstaltungen genutzt werden.

Tower-Gebäude

Seminarraum im EG, 66,70 m² (mit Beamer)

Seminarraum im 1. OG, 47,50 m² (mit Beamer), die Tischordnung ist nicht veränderbar

Vorbereitungszone (Hallenvorfeld)

Fläche ca. 120 x 36 Meter

Die Nutzung der Seminarräume richtet sich nach den „Bedingungen für die Vermietung von Räumlichkeiten an der Technischen Universität Darmstadt außerhalb des regulären Lehrbetriebs“.

Für Beratung, Raum-/Freiflächenbuchung und den Abschluss von Nutzungsverträgen ist das Referat IV B zuständig. Wir bitten Sie, Anfragen ausschließlich schriftlich (gerne per E-Mail) und formlos an eine der nebenstehenden Kontaktdaten zu richten.

Die Nutzer des August-Euler-Flugplatzes

Die Arbeitsgruppe Chemische Pflanzenökologie (Prof. Dr. Andreas Jürgens) des Fachbereichs Biologie führt seit Mitte der 1990er Jahre auf dem August-Euler-Flugplatz Studien zur Vegetations- und Renaturierungsökologie durch. Unter der Leitung von Prof. Dr. Angelika Schwabe-Kratochwil und Dr. Christian Storm wurden zwei größere Forschungsvorhaben abgeschlossen, die in wesentlichen Teilen auf dem Flugplatz durchgeführt wurden:

Weitere Informationen zur AG Chemische Pflanzenökologie erhalten Sie hier.

Ansprechpartner in der AG Chemische Pflanzenökologie ist:

Weitere Informationen zum Institut für Straßenwesen erhalten Sie hier.

Das PSG beschäftigt sich in Forschung und Lehre mit der globalen Vermessung der Erde zur Festlegung von Referenzsystemen und der präzisen Positionierung. Dazu werden die Verfahren der Satellitengeodäsie zur Erforschung der Globalen Umweltveränderungen in Geometrie, der Schwere und der Massentransporte im System Erde weiter entwickelt.

Weitere Informationen FG PSG erhalten Sie hier.

Ansprechpartner am FG Physikalische Geodäsie und Satellitengeodäsie:

.

Das Institut für Arbeitswissenschaft (IAD) unter Leitung von Prof. Dr.-Ing. Ralph Bruder setzt sich aus einem interdisziplinär aufgestellten Team zusammen. Insgesamt drei Forschungsgruppen decken ein breites wissenschaftliches Feld ab: Arbeitsorganisation & Kompetenzentwicklung, Arbeitsbewertung & Arbeitsplatzgestaltung, Mensch-Maschine-Interaktion & Mobilität.

Weitere Informationen zum Institut erhalten Sie hier.

Ansprechpartner am Institut für Arbeitswissenschaft:

Das Fachgebiet Fahrzeugtechnik (FZD) forscht an zahlreichen Themen, die nur im Fahrversuch auf einer abgesperrten Teststrecke untersucht werden können. Deshalb ist die Nutzung des August-Euler-Flugplatzes als Testgelände zur Gewinnung wissenschaftlicher Erkenntnisse und zur Erhöhung von Sicherheit, Funktionalität und Komfort heutiger und künftiger Serien-Fahrzeuge erforderlich.

Weitere Informationen zum FG Fahrzeugtechnik erhalten Sie hier.

Ansprechpartner am FG Fahrzeugtechnik:

Das Fachgebiet Flugsysteme und Regelungstechnik (FSR) arbeitet in der Forschung daran das Fliegen noch sicherer, effizienter und umweltfreundlicher zu machen.

Der August-Euler-Flugplatz in Griesheim bietet dem FSR die einzigartige Möglichkeit, Flugversuche mit den dort stationierten Motorseglern vom Typ Grob G109b der TU Darmstadt durchzuführen. Das Flugzeug mit der Kennung D-KDTH wurde zu diesem Zweck mit einer umfangreichen Messanlage ausgerüstet. In einer jährlichen Messkampagne werden Flugversuche mit 15 Studierenden der TU Darmstadt unter Anleitung von Fluglehrern durchgeführt. Darüber hinaus werden regelmäßig Flugmessungen im Rahmen von Forschungsprojekten durchgeführt.

Weitere Informationen zum FG FSR erhalten Sie hier.

Informationen zum Institut IMS erhalten sie hier.

Informationen zur Nutzung des Flugplates durch das Institut erhalten Sie hier

Das Fachgebiet Strömungslehre und Aerodynamik betreibt am August-Euler-Flugplatz mit zwei Motorseglern vom Typ Grob G109b Forschungs- und Lehraktivitäten. Beide Flugzeuge sind gegenüber dem Serienstand modifiziert um die speziellen Anforderungen im Messbetrieb und bei Praktikumsflügen erfüllen zu können.

Weitere Informationen zum FG SLA erhalten Sie hier.

Ansprechpartner am Fachgebiet Strömungslehre und Aerodynamik:

Das Fachgebiet Systemzuverlässigkeit, Adaptronik und Maschinenakustik SAM beschäftigt sich u.a. mit der Entwicklung von passiven und aktiven Systemen zur (idealerweise primären) Lärm- und Schwingungsminderung und mit der Analsyse und Bewertung der Zuverlässigkeit solcher Systeme. Diese Systeme werden sehr häufig auch im Fahrwerk, zur Aggregatelagerung, an der Karosserie oder im Innenraum von Fahrzeugen eingesetzt. Versuchsfahrten auf dem August-Euler-Flugplatz ermöglichen die Überprüfung der Wirksamkeit und die Optimierung derartiger Systeme im Hinblick auf ihre Effektivität und Zuverlässigkeit.

Weitere Informationen zum FG SAM erhalten Sie hier.

Ansprechpartner am Fachgebiet SAM:
Dr. Christian Adams (stellv. Fachgebietsleiter)

Ansprechpartner für administrative Angelegenheiten:
SAM Sekretariat
Katrin Jordan
Suzanne Kritzer

Weitere Informationen zum Institut VKM erhalten Sie hier.

Ansprechpartner am Institut VKM:

Am Fachgebiet Regelungstechnik und Mechatronik (rtm) der TU Darmstadt
beschäftigen wir uns neben der Lehre im Bereich Regelungstechnik und Mechatronik in der Forschung mit Fragen der Modellbildung und Automatisierung komplexer dynamischer Systeme und sind damit auch Ihr Partner auf allen Gebieten der modernen Regelungs- und Steuerungstechnik.

Weitere Informationen zum FG RTM erhalten Sie hier.

Kontakt zu

Das Fachgebiet Lichttechnik nutzt den August-Euler-Flugplatz in der Regel in den Dunkelstunden, um verschiedene lichttechnische Untersuchungen im Automobilbereich durchzuführen. Im Fokus der Untersuchungen stehen alle lichttechnischen Einrichtungen an Fahrzeugen, seien es die Front-, die Heck- oder die Innenraumbeleuchtung.

Weitere Informationen zum FG Lichttechnik erhalten Sie hier.

Ansprechpartner am Fachgebiet Lichttechnik:

Unter dem Motto „Forschen, Bauen, Fliegen“ entstehen in der Akaflieg Darmstadt seit 1920 neuartige Segelflugzeuge. Die Akaflieg ist eine Hochschulgruppe der TU Darmstadt. Ihre Mitglieder sind Studenten, die eine gemeinsame Leidenschaft teilen: das Fliegen.

Weitere Informationen zur Akaflieg erhalten Sie hier.

Die „Akademische Motorsportgruppe Darmstadt e.V.“, eine Hochschulgruppe der TU Darmstadt, wurde Anfang 2015 gegründet und besteht aktuell aus rund 30 Studierenden unterschiedlicher Fachrichtungen. AMDA nimmt am internationalen Hochschulkonstruktionswettbewerb Formula Student Combustion teil, bei dem Teams von verschiedenen Hochschulen einen einsitzigen Formelrennwagen entwickeln, bauen und testen.

Weitere Informationen zur Akademischen Motorsportgruppe Darmstadt erhalten Sie hier.

Informationen zum Racing Team der TU Darmstadt erhalten Sie hier