Zwei Corona-Testzentren auf dem Campus der TU Darmstadt

Standorte in der Stadtmitte und auf der Lichtwiese

28.04.2021

Die Mitglieder der TU Darmstadt können sich seit heute (28. April) in zwei neu eingerichteten Corona-Testzentren auf dem Campus Stadtmitte und dem Campus Lichtwiese kostenlos schnelltesten lassen. Die von CoviMedical, einem bundesweit tätigen Anbieter von Corona-Testzentren, betriebene Einrichtung steht auch allen Bürgerinnen und Bürgern Darmstadts offen.

Die LesBar auf dem Campus Stadtmitte ist eines der beiden Teststandorte.

Ein Zentrum befindet sich in der LesBar direkt an der Universitäts- und Landesbibliothek (Magdalenenstr. 8-10, 64289 Darmstadt), der zweite Standort ist die LichtBar im Erdgeschoss des Hörsaal- und Medienzentrums (Franziska-Braun-Str. 10, 64287 Darmstadt). Zunächst gelten folgende Öffnungszeiten: Für die LesBar montags bis freitags von 07:00 bis 11:50 Uhr sowie von 15:00 bis 19:00 Uhr, samstags von 08:00 bis 18:00 Uhr, sonntags von 09:00 bis 14:00 Uhr. Für die LichtBar montags bis freitags von 07:00 bis 11:00 Uhr, samstags von 08:00 bis 12:00 Uhr, sonntags von 09:00 bis 12:00 Uhr. Termine können ausschließlich online (für die LesBar oder für die LichtBar) gebucht werden. Jede Person hat Anspruch auf mindestens einen kostenlosen Schnelltest pro Woche.

„Zentral gelegene und rasch erreichbare Testzentren auf unserem Campus sind ein wichtiger Bestandteil unserer soeben veröffentlichten Gesamtteststrategie“, betont die Präsidentin der TU Darmstadt, Professorin Tanja Brühl. „Deshalb hat der Krisenstab der Universität das Angebot forciert. Wir sind für die Kooperation mit CoviMedical und dem Studierendenwerk Darmstadt, das Räumlichkeiten zur Verfügung stellt, sehr dankbar.“

Christoph Neumeier, Gründer und Geschäftsführer von CoviMedical, sagt: „Schnelltests sind ein wichtiger Baustein, um die Pandemie zu bewältigen. Wir freuen uns deshalb sehr, dass wir ab heute in Darmstadt zwei weitere Standorte öffnen, um kostenlose Schnelltests anbieten zu können.“

Ulrike Laux (re.), Geschäftsführerin des Studierendenwerks Darmstadt, und Junis Victor Diefenbach (li.), CoviMedica Standortleitung Darmstadt, bei der Vertragsunterzeichnung.

Bei dem verwendeten Schnelltest handelt es sich laut CoviMedical um einen sogenannten Covid-19 Antigen-Test zum qualitativen Nachweis einer akuten SARS-CoV-2 Infektion. Der Test prüft auf Proteinfragmente des Virus und damit auf dessen direktes, physisches Vorhandensein im Körper. Er wird mit Hilfe eines Abstrichs aus dem Mund- oder Nasenrachenraum durchgeführt. Das Ergebnis liegt in weniger als 15 Minuten vor. Eine Bescheinigung wird sofort elektronisch und datenschutzgerecht übermittelt und ist in vielen Sprachen verfügbar. Die verpflichtende Meldung an die Gesundheitsämter erledigt CoviMedical vollautomatisch.

Sollte der Antigen-Schnelltest positiv sein, ist CoviMedical in der Lage, diesen Test über die bereits vorhandene Abstrichprobe durch einen nachgelagerten PCR-Test zu validieren. Die gleiche Probe kann auch für eine der PCR nachgelagerte DNA-Sequenzierung genutzt werden.

Für TU-Mitglieder gelten klare Verhaltensregeln, wenn ihr Schnelltest positiv ausfällt: Sie sind verpflichtet, sich umgehend in häusliche Quarantäne zu begeben, das TU-Team Gesundheit () zu informieren und einen PCR-Test durchführen zu lassen.

Über CoviMedical

CoviMedical, ein junges Unternehmen aus Dillenburg/Hessen, bietet bundesweit Bürgern, Institutionen, Unternehmen, Ländern wie Kommunen stationäre wie mobile Lösungen für Massen-Schnelltests auf das Coronavirus an. Weitere Informationen zum Unternehmen und den aktuellen Standorten unter https://15minutentest.de

feu