Das 1868 erbaute und 1910 im Jugendstil restaurierte Georg-Christoph-Lichtenberg-Haus ist ein Beispiel jenes architektonischen Stils, der zum Markenzeichen Darmstadts wurde und der Stadt zu weltweiter Bekanntheit verholfen hat. Es dient der TU Darmstadt als internationales Gästehaus und als Veranstaltungsort. Hier gibt es zwei Säle, die Interessierte für exklusive betriebliche Veranstaltungen wie Jubiläen, Seminare und Tagungen, aber auch für private Anlässe, zum Beispiel Hochzeits- oder Geburtstagsfeiern, buchen können. Der große Saal bietet in Reihenbestuhlung Platz für 100 Gäste. Für kleinere Gesellschaften von maximal 50 Personen bietet der kleine Saal eine wohlige, gediegene Atmosphäre. Bei größerem Platzbedarf lassen sich die beiden Räume auch ergänzend nutzen.

Das 170 Quadratmeter große Prunkstück des Georg-Christoph- Lichtenberg-Hauses bietet Platz für bis zu 100 Personen. Der schlicht, aber äußerst stilvoll gestaltete Saal verfügt über einen warmtonigen Parkettboden und aufwendig restaurierte Stuckaturen an der Decke. Die großen Fenster durchfluten den Raum mit Licht und gewähren einen Ausblick auf die Terrasse und den Park, die insbesondere im Sommer ebenfalls genutzt werden können und darüber hinaus eine sehr reizvolle und repräsentative Fotokulisse darstellen.

Das Mobiliar bietet Spielraum für verschiedenste Nutzungsarten und wird durch die umfangreiche technische Ausstattung ergänzt. Ebenfalls genutzt werden darf die Einrichtung der Küche – sei es zum eigenen Gebrauch oder um sie einem Catering-Unternehmen zur Verfügung zu stellen. Der große und der kleine Saal sind übrigens durch eine Flügeltür miteinander verbunden und lassen sich so auch gemeinsam nutzen.

Gesellschaften von bis zu 50 Personen bietet der kleine Saal auf 95 Quadratmetern Platz. Eine historisch möblierte Bibliothek, dunkles Holz an den Wänden, eine reich verzierte Holzdecke und ein (nicht nutzbarer) Kamin erzeugen ein stilvoll-wohliges Ambiente für Anlässe in einer kleineren Runde.

Frei nach Wunsch können Sie dabei natürlich ebenfalls auf das Mobiliar, die Küche und die technische Ausstattung des Hauses zurückgreifen und alles nach Ihren Vorstellungen konfigurieren. Auch der kleine Saal verfügt über einen direkten Zugang zur Terrasse und zum Park, der das Haus umgibt.

Für die Nutzung der Säle, die nur tage-, nicht stundenweise gebucht werden können, gelten bestimmte Rahmenbedingungen. Die wichtigsten sind: Bei Buchung eines oder beider Säle ist die Nutzung der (unbewachten) Garderobe inbegriffen. Detaillierte Informationen über die Nutzungsbedingungen gibt die Haus- und Benutzungsordnung.

  • Preise auf Anfrage
  • Nutzungsvereinbarung
  • Haus- und Benutzungsordnung
  • Inventarliste

Die Küche

Zu einer gelungenen Feier gehören Essen und Trinken. Wer seinen Gästen kulinarisch etwas bieten will, braucht unbedingt eine Küche, in der er Speisen und/oder Getränke lagern, zubereiten oder zumindest für das Servieren vorbereiten kann. Das ist in der Küche des Georg-Christoph-Lichtenberg-Hauses möglich.

Die Küche bietet gegenüber den Schränken, in denen das Geschirr aufbewahrt ist, eine sehr große Arbeitsplatte in der Mitte des Raums sowie eine Spüle. Darüber hinaus gibt es in der Küche:

  • 2 Kaffeemaschinen für jeweils 10 Liter Flüssigkeit
  • 1 Teemaschine für 10 Liter Flüssigkeit
  • Geschirr
  • 150 Tafelgedecke
  • 160 Kaffeegedecke
  • 150 Suppentassen
  • 160 Bestecke
  • 210 Weißweingläser
  • 144 Rotweingläser
  • 320 Wassergläser
  • 160 Sektgläser
  • Außerdem: Tischwäsche – Leihgebühr und Reinigung pro Decke 4 Euro

Möblierung

  • 104 Stühle ohne Armlehne
  • 49 Stühle mit Armlehne
  • 40 Tische (70 cm x 140 cm)
  • 9 Stehtische (klappbar) für Terrasse und Garten
  • 10 Stehtische mit gusseisernem Metallfuß für Innen
  • 10 Festzeltgarnituren

Technik und Musik

  • 1 Rednerpult mit integrierter Mikrofonanlage, Licht und TU-Logo
  • 1 Leinwand mit Aluminium-Gestell
  • 1 Leinwand auf Rollen
  • 1 Diaprojektor
  • 1 Overheadprojektor
  • 2 Internetanschlüsse
    (Die Nutzung der Internetanschlüsse muss ca. eine Woche vorher angemeldet werden, da diese erst freigeschaltet werden müssen.)
  • Darüber hinaus kann ein kleiner schwarzer Kawai-Flügel gegen eine Leihgebühr von 200 Euro angemietet werden.
Grundriss des Sälebereichs

Sie können die Verfügbarkeit der Säle überprüfen und direkt eine unverbindliche Anfrage zur Reservierung tätigen.

Bitte beachten Sie, dass es sich hier um eine unverbindliche Reservierungsanfrage handelt und diese noch keine verbindliche Buchung darstellt. Bitte senden Sie uns die ausgedruckte und unterschriebene unverbindliche Reservierungsanfrage innerhalb von 14 Tagen zu, da wir den angefragten Zeitraum ansonsten wieder freigeben. Wir prüfen Ihre Anfrage zunächst und melden uns dann bei Ihnen bzgl. der weiteren Schritte.

Bilder Georg-Christoph-Lichtenberg-Haus