Zentral verwaltete Hörsäle und Seminarräume der TU Darmstadt können außerhalb der Lehrveranstaltungszeit für wissenschaftliche und kulturelle Veranstaltungen gebucht werden. Während der Lehrveranstaltungszeit sind die Räume für Ihre Veranstaltung nutzbar, sofern sie nicht für den Lehrbetrieb benötigt werden. Es gilt ein allgemeines Vorbuchungsrecht für Lehrveranstaltungen. Im Folgenden finden Sie eine Auswahl von Lehrveranstaltungsräumen in der Stadtmitte und auf der Lichtwiese. Informationen zu weiteren Räumlichkeiten sowie zu freien Kapazitäten der jeweiligen Räume erhalten Sie von den Kolleginnen und Kollegen des Veranstaltungsmanagements. Bitte beachten Sie: In Hörsälen befindet sich eine fest verankerte Bestuhlung, während die Bestuhlung in Seminarräumen flexibel nach Bestuhlungsplan gestellt werden kann.

Karolinenplatz 5, 64289 Darmstadt.
Zentral auf dem Campus Stadtmitte gelegen beherbergt das Universitätszentrum das Audimax mit rund 740 Plätzen sowie acht weitere Säle mit einer Kapazität von je 68 bis 216 Plätzen. Durch die großzügige Bühne ist das Audimax für Podiumsdiskussionen besonders geeignet. Das angrenzende Eingangsgebäude der TU Darmstadt, das karo 5 mit seinem weitläufigen Foyer sowie der lichtdurchfluteten Empore, kann ergänzend genutzt werden, bspw. für Kaffeepausen oder Empfänge. Durch die Vielzahl der vorhandenen Räumlichkeiten ist das Universitätszentrum in der Stadtmitte ein optimaler Veranstaltungsort für wissenschaftliche Kongresse.

Saal A1 (Audimax) – 738 Plätze

Saal A2 – 68 Plätze

Saal A3 – 68 Plätze

Saal A4 – 164 Plätze

Saal A5 (Software-AG-Hörsaal) – 164 Plätze

Saal A01 – 298 Plätze

Saal A02 – 116 Plätze

Saal A03 – 216 Plätze

Saal A04 – 216 Plätze

Bild: Thomas Ott

Hochschulstr. 1, 64289 Darmstadt.
Das 1895 erbaute und in den letzten Jahren aufwendig sanierte „Alte Hauptgebäude“ der TU Darmstadt bildet mit seinen fünf Hörsälen und mehr als 30 Seminarräumen einen weiteren Schwerpunkt für Veranstaltungen in der Stadtmitte. Besonders hervorzuheben ist der Wilhelm-Köhler-Saal mit seinem Foyer (Verlinkung zu Besonderen Veranstaltungsorten-Wilhelm-Köhler-Saal). Die Hörsäle eignen sich vornehmlich für wissenschaftliche Veranstaltungen wie Vorträge oder Tagungen. Die umliegenden Seminarräume können (ergänzend)
für Besprechungen, Seminare oder Workshops genutzt werden.

Hörsaal 23 – 148 Plätze

Hörsaal 123 – 148 Plätze

Hörsaal 221 – 210 Plätze

Hörsaal 223 (Ernst-Schröder-Saal) – 148 Plätze

Hörsaal 226 – 210 Plätze

Seminarraum 107 – 40 Plätze

Seminarraum 109 – 37 Plätze

Seminarraum 113 – 48 Plätze

Seminarraum 204 – 53 Plätze

Seminarraum 209 – 37 Plätze

Magdalenenstr. 12, 64289 Darmstadt
1904 vom Architekten und damaligen TH-Professor Georg Wickop erbaut, diente das Gebäude bis 2001 als Kraftwerk für den Campus Stadtmitte. Nach aufwendigem Umbau beherbergt das denkmalgeschützte Maschinenhaus einen Hörsaal im Obergeschoss sowie drei Seminarräume im Erdgeschoss, die sich mittels mobiler Trennwände variabel zusammenschalten lassen. Eine Cateringküche ergänzt das Angebot. Damit sind die Räumlichkeiten bestens geeignet für Tagungen und Kongresse, Workshops, Ausstellungen oder Empfänge.

Hörsaal 122 (Georg-Wickop-Hörsaal) – 372 Plätze

Seminarraum 22 – 48 Plätze/ 115 m²

Seminarraum 23 – 48 Plätze/ 115 m²

Seminarraum 24 – 48 Plätze/ 111 m²

Hochschulstr. 4, 64289 Darmstadt
Nach sehr aufwändiger Neugestaltung erinnert das Herzstück des Uhrturmgebäudes an seine historischen Wurzeln: Der Hörsaal, in dem der weltweit erste Professor der Elektrotechnik, Erasmus Kittler, seine Vorlesungen hielt, bietet mit seinen im Original sichergestellten und restaurierten Elementen die besondere räumliche Atmosphäre wie anno 1904 und eignet sich daher sehr gut für Vortragsveranstaltungen. Der Saal verfügt über 198 Sitzplätze. Ergänzt wird er durch den im Erdgeschoss des Gebäudes liegenden „Sammlungsraum“. Dieser bietet mit 80 m² Platz für kleine Empfänge oder Ausstellungen.

Hörsaal 171 (Hörsaal Uhrturm) – 198 Plätze

Foyer (Sammlungsraum Nr. 71) – 80 m²

Franziska-Braun-Str. 10, 64287 DarmstadtDas Hörsaal- und Medienzentrum, Herzstück des Campus Lichtwiese, beherbergt vier große Hörsäle, ein weitläufiges Foyer sowie eine Vielzahl verschieden großer Seminarräume. Bei Bedarf können mittels mobiler Trennwände jeweils zwei der Hörsäle zusammengeschaltet werden, wodurch mit ca. 1.000 Plätzen der größte Hörsaal der Universität entsteht. Eine Cafeteria mit Außenbereich rundet das Angebot der benachbarten Mensa ab. Die Räumlichkeiten eignen sich somit bestens für Kongresse, Tagungen oder Vorträge.

Hörsaal 1 – 683 Plätze

Hörsaal 2 – 335 Plätze

Hörsaal 1 und 2 zusammengeschaltet – 1.018 Plätze

Hörsaal 201 – 198 Plätze

Hörsaal 202 – 198 Plätze

Hörsaal 201 und 202 zusammengeschaltet – 396 Plätze

Seminarraum 3 – 32 Plätze

Seminarraum 4 – 30 Plätze

Seminarraum 5 – 30 Plätze

Seminarraum 6 – 26 Plätze

Seminarraum 301 – 28 Plätze

Seminarraum 304 – 22 Plätze

Seminarraum 338 – 30 Plätze

Seminarraum 340 – 26 Plätze