Wahlamt

Wahlamt der TU Darmstadt

Herzlich willkommen auf den Seiten des Wahlamtes!

Bild: pixelio/Rolf van Melis
Bild: pixelio/Rolf van Melis

Das Wahlamt ist zuständig für die Vorbereitung und Durchführung von Hochschulwahlen, Personalratswahlen und Wahlen der Deutschen Forschungsgemeinschaft.

Außerdem nehmen wir Rücktritte aus Hochschulgremien entgegen und benennen die Nachfolger.

Wenn Sie eine Bescheinigung über Ihre Gremientätigkeit benötigen, stellen wir Ihnen diese gern aus.

Verschiebung der Hochschulwahlen 2020

 

In agreement with the Executive Board of TU Darmstadt, the President decided to postpone the 2020 university elections due to the coronavirus pandemic. The President, thus, exercises her right in accordance with §38(4) HHG [Universities and Higher Education Act of the State of Hesse]: In consequence, the regular university elections will not take place in the 2020 summer semester.

This applies to the elections of the student members of the University Assembly and the Departmental Councils as well as to the elections of the student members of the Joint Commissions of the fields of study, the Student Parliament and the Students Councils and also to the election of the scientific members and non-academic members of the Institutes’ Directorates.

The term of office of representatives of the Student Parliament is prolonged automatically in accordance with §8(2) of the Student Body’s statutes: “The term of office of the Student Parliament starts on 1 August and ends on 31 July of the following year. The term of office of the Student Parliament is prolonged beyond this period of time if no new Student Parliament has been elected, but for half a year at the most.” This means that the term of office of the current members of the Student Parliament is prolonged until end of January 2021 at the most.

The term of office of the elected representatives of the Student Councils ends on 30 September 2020 (§37(2) statutes of the Student Body).

The student representatives of the University Assembly, the Departmental Councils and the Joint Commissions that are already elected and currently in office and whose term of office ends in principal on 30 September 2020 will be appointed provisionally in due course until the next election, as necessary. This also applies to the elected members of the directorates of the institutes.

Any preparations for the upcoming elections can be suspended for now. The naming of election helpers is currently not necessary.

Please keep track of the information on our Election Office homepage. We will keep you informed about further developments.

Aufgrund der Corona-Pandemie hat die Präsidentin im Einvernehmen mit dem Präsidium der TU Darmstadt am 27.03.2020 die Verschiebung der Hochschulwahlen 2020 beschlossen. Die Präsidentin übt damit ihr Recht nach § 38 Abs. 4 Hessisches Hochschulgesetz (HHG) aus: Die regelmäßigen Hochschulwahlen im Sommersemester 2020 finden somit nicht wie geplant statt.

Dies betrifft neben der Wahl der studentischen Mitglieder der Universitätsversammlung und der Fachbereichsräte sowie die studentischen Mitglieder der gemeinsamen Kommissionen der Studienbereiche, des Studierendenparlaments und der Fachschaftsräte auch die wissenschaftlichen Mitglieder und die administrativ-technischen Mitglieder zu den Direktorien der Institute.

Die Amtszeit der Vertreter_innen im Studierendenparlament verlängert sich gemäß § 8 Abs. 2 der Satzung der Studierendenschaft automatisch: „Die Amtszeit des Studierendenparlaments beginnt am 1. August und endet am 31. Juli des folgenden Jahres. Die Amtszeit des Studierendenparlaments verlängert sich über diesen Zeitraum hinaus, wenn bis dahin kein neues Studierendenparlament gewählt worden ist; jedoch höchstens um ein halbes Jahr.“ D.h. die Amtszeit der bereits gewählten Mitglieder des Studierendenparlaments verlängert sich maximal bis Ende Januar 2021.

Die Amtszeit der gewählten Vertreter_innen in den Fachschaftsräten endet am 30.09.2020 (§ 37 Abs. 2 Satzung der Studierendenschaft).

Die bereits gewählten und derzeit amtierenden studentischen Vertreter_innen der Universitätsversammlung, der Fachbereichsräte und der gemeinsamen Kommissionen sowie der Fachschaftsräte, deren Amtszeit grundsätzlich zum 30.09.2020 endet, werden – soweit erforderlich – zu gegebener Zeit bis zur nächsten Wahl kommissarisch eingesetzt werden. Dies gilt ebenso für die gewählten Mitglieder in den Direktorien der Institute.

Die Vorbereitungshandlungen für die geplanten Wahlen können daher vorerst eingestellt werden. Die Benennung von Wahlhelfer_innen ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht nötig.

Bitte verfolgen Sie unsere Informationen auf der Wahlamts-Homepage. Wir informieren Sie über die weitere Entwicklung.

 

Bitte beachten Sie: Personalratswahlen werden verschoben

Verschiebung der Personalratswahlen und der Wahlen der Jugend- und Auszubildendenvertretung 2020

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie hat der Hessische Landtag am 24. März 2020 das Gesetz zur Verschiebung der Personalratswahlen 2020 (in der Fassung der Landtagsdrucksache 20/2566) beschlossen. Dies betrifft auch die Wahlen zur Jugend- und Auszubildendenvertretung.

Die regelmäßigen Personalratswahlen und JAV-Wahlen 2020 finden somit nicht wie geplant statt. Vorbereitungsmaßnahmen für die Personalratswahlen und JAV-Wahlen sind einzustellen.

Durch das erlassene Gesetz zur Verschiebung der Personalratswahlen wird die Amtszeit aller nach dem HPVG gewählten Personalvertretungen sowie die Jugend- und Auszubildendenvertretungen über den 31. Mai 2020 hinaus verlängert, längstens bis zum 31. Mai 2021. Das Hessische Ministerium des Innern und für Sport wird ermächtigt, durch Rechtsverordnung den Zeitraum für die Personalratswahlen festzulegen.

Den Erlass sowie das maßgebliche Gesetz finden Sie hier:

 

Wahl der Mitglieder der Fachkollegien der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG)

Am 18. Februar 2020 hat die Deutsche Forschungsgemeinschaft auf dem DFG-Wahlportal unter www.dfg.de/fk-wahl2019 das endgültige Ergebnis der Fachkollegienwahl 2019 veröffentlicht. Im Laufe der kommenden Monate konstituieren sich die neugewählten Fachkollegien, soweit dies angesichts der aktuellen Corona-Pandemie möglich ist, und lösen damit sukzessive die bislang amtierenden Fachkollegien ab.

Während der Wahlfrist vom 21. Oktober bis 18. November 2019 konnten insgesamt 139.423 final als wahlberechtigt erfasste Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler online Stimmen auf von ihnen ausgewählte Kandidatinnen und Kandidaten verteilen. Von ihrem Wahlrecht Gebrauch gemacht haben 53.292 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Das entspricht einer Gesamtwahlbeteiligung von 38,22%. Die Wahlbeteiligung an den 160 Wahlstellen bewegte sich dabei zwischen 8,63% und 82,35%. Die Wahlbeteiligung an der Technischen Universität Darmstadt lag bei 42,43 %.