Zertifikat für Beschäftigte in Sekretariaten

Mit dem Zertifikat für MitarbeiterInnen in Sekretariaten möchte die TU Darmstadt eine neue Möglichkeit schaffen, das Engagement der persönlichen Weiterentwicklung von SekretärInnen herauszustellen und auf einen Blick zusammenzufassen.

Ziele der Zertifizierung:

  • Das Zertifikat belegt einen Standard an Kompetenzen, die kontinuierlich erworben wurden.
  • Das Zertifikat kann bei internen Bewerbungen als Qualifikationsnachweis verwendet werden. Es dient jedoch nicht als Grundlage für eine evt. Höhergruppierung.

Rahmenbedingungen:

Grundlage des Zertifikats ist die Teilnahme an Weiterbildungsveranstaltungen aus den u.g. 3 Elementen im Gesamtumfang von 100 Stunden. Dabei werden beispielsweise für ein dreistündiges Seminar der internen Weiterbildung 3 Stunden im Element 3 angerechnet. Diese Gesamtstundenzahl kann innerhalb eines Zeitraums von 4-5 Jahren absolviert werden. Der Erwerb des Zertifikats ist damit im Rahmen der Beschäftigung möglich und kann zeitlich flexibel an das aktuelle Arbeitsvolumen angepasst werden.

Elemente des Zertifikats für Beschäftigte in Hochschulsekretariaten der TU Darmstadt

Für den Erhalt des Zertifikats müssen alle Elemente vollständig absolviert sein:

  • Element 1: Teilnahme am Entwicklungsprogramm pAssat (Umfang ca. 50 Stunden)
  • Element 2: Teilnahme an Sekretariats-Workshop (im Umfang von ca. 25 Stunden)
  • Element 3: Inhaltlich relevante Veranstaltungen
    • der Personal- und Organisationsentwicklung aus der internen Weiterbildung in
    • den Kategorien EDV, Sprachen, Verwaltung und Recht
    • weiterer TU-interner Anbieter_innen (HRZ, SPZ, Dezernat IV)
    • kooperierender Anbieter_innen (IUW, ZFH, ZWM) sowie
    • ggf.externer Anbieter_innen

Zusätzlicher Bestandteil zur Beantragung des Zertifikats ist ein Gespräch zwischen der Mitarbeiter_in und der jeweiligen Führungskraft über ein Feedback zur Qualifizierung im Rahmen des Programms. Einen Leitfaden für das Gespräch finden Sie hier.

Die Stunden für das Zertifikat können ab 2013 (mit Beginn der ersten Durchführung von pAssat) gesammelt werden. Grundlage zur Anrechnung auf das Zertifikat sind die Teilnahmebescheinigungen der jeweiligen Veranstaltungen. Die Teilnahme an den Sekretariats-Workshops ist durch eine Auflistung der besuchten Workshops durch die jeweilige Person nachzuweisen, die von der Personal- und Organisationsentwicklung mit den offiziellen Teilnahmelisten abgeglichen wird. Der Nachweis zur Anerkennung einer Veranstaltung außerhalb des Personalentwicklungsangebots (siehe Element 3), muss durch die Person erbracht werden, die das Zertifikat erwerben möchte.

Zielgruppe:

alle administrativ Beschäftigten der TU Darmstadt, die Sekretariatsaufgaben erfüllen

Kosten:

Für die Teilnahme am Entwicklungsprogramm pAssat gilt die jeweils aktuelle Teilnahmegebühr.

Die Teilnahmekosten für pAssat werden zur einen Hälfte aus Mitteln der Personal- und Organisationsentwicklung finanziert. Zur anderen Hälfte sind die Teilnahmekosten durch das jeweilige Fachgebiet, Dezernat oder die zentrale Einrichtung zu tragen.

Darüber hinaus entstehen für das Zertifikat keine weiteren Kosten.

Zertifikate an Absolventinnen des Programms verliehen

Foto: Ingrid Hirsmüller

Im Rahmen der Jubiläumsveranstaltung „Stützen der Wissenschaft – Schnittstelle Sekretariat – Perspektive SekretariaNet“ des SekretariaNets konnte Herr Dr. Efinger, Kanzler der TU Darmstadt, einer ganzen Reihe von Absolventinnen das Zertifikat für Beschäftigte in Sekretariaten übergeben. Mit diesem Zertifikat möchte die TU Darmstadt die Leistungen und das Engagement der meist Kolleginnen im Sekretariat würdigen. Auf den Seiten des SekretariaNet finden Sie weitere Details und Fotos zu dieser Veranstaltung.